Schwere Ausschreitungen nach Drittliga-Spiel in Osnabrück

Osnabrück - Nach dem Drittliga-Spiel des VfL Osnabrück gegen den Halleschen FC ist es zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Fußballfans und der Polizei gekommen.

Dabei sind nach Angaben der Polizei vom Samstag 20 Menschen verletzt worden, darunter zwei Beamte. Auslöser sei gewesen, dass am Freitagabend kurz vor Ende der Partie vermummte Personen aus dem Gästefanblock eine Fahne der VfL-Fans entwendet hatten. Osnabrück hatte die Partie 2:0 (1:0) gewonnen.

„Es gab Ausschreitungen, die wir in dieser Dimension lange nicht erlebt haben“, sagte Einsatzleiter Alexander Meyer der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag). Polizisten sind nach Angaben der Einsatzleitung massiv geschlagen, getreten, mit Flaschen und Bechern beworfen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wird gesperrt 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wird gesperrt 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Kommentare