Osnabrücks Oberbürgermeister verhängt Haushaltssperre

Osnabrück - Wegen der angespannten Haushaltslage hat der Osnabrücker Oberbürgermeister Wolfgang Griesert (CDU) eine Haushaltssperre für die Stadt verhängt.

Bis auf weiteres müssen unter anderem Ausgaben ab 10 000 Euro vom Kämmerer freigegeben werden, auch eine Wiederbesetzungs- und Beförderungssperre gilt zunächst, teilte die Stadt am Dienstag mit. In diesem Jahr liege der Fehlbedarf bei knapp 19 Millionen Euro gegenüber der Planung, hinzu kommen 7,4 Millionen Euro aus Sondereffekten.

Unter anderem zahlen die Stadtwerke eine Million Euro weniger aus Gaskonzessionen wegen des milden Winters, die Gewerbesteuer geht um mindestens 3,6 Millionen Euro zurück. Transferaufwendungen im Asylbereich steigen um eine Million Euro. Auch der klamme Fußballverein VfL Osnabrück liegt der Stadt auf der Tasche: Die Kommune verzichtet vorübergehend auf knapp 3,9 Millionen Euro, die der Drittligist ihr schuldet.
dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Kommentare