Nienburg unter Top 100

Osnabrück ist Niedersachsens Blitz-Hauptstadt

+
Blitzeinschläge in Deutschland

Osnabrück - Ein Informationsdienst vergleicht seit 1999 die Gewitteraktivität aller Städte und Landkreise in Deutschland. Im vergangenen Jahr gab es vergleichsweise wenige Blitzeinschläge - doch eine Stadt in Niedersachsen wird besonders oft getroffen.

In der Stadt Osnabrück sind im vergangenen Jahr durchschnittlich 4,07 Blitze pro Quadratkilometer eingeschlagen. Nach einem am Dienstag von Siemens vorgestellten Blitz-Atlas war dies die größte Blitzdichte in Niedersachsen und Platz vier in Deutschland. Landesweit gingen insgesamt 74.796 Blitze nieder, das waren im Schnitt 1,57 Einschlägen pro Quadratkilometer. Siemens betreibt in Karlsruhe einen Blitz-Informationsdienst (BLIDS) und nutzt zahlreiche Messstationen in Europa, mit deren Hilfe, Einschläge bis auf etwa 200 Meter genau bestimmt werden können.

Insgesamt zählte das Unternehmen 2015 mit etwa 550.000 Blitzeinschlägen eine im langjährigen Vergleich niedrige Zahl. 2014 waren es 623.000. Die Gewitteraktivität schwankt von Jahr zu Jahr stark. In diesem Jahr gab es bislang wieder vergleichsweise viele Gewitter.

Generell werden nach Auskunft der Analysten in Bayern und Baden-Württemberg mehr Blitzeinschläge als in Schleswig-Holstein registriert. Genau vorhersagen lassen sich Blitze nicht. Der Leiter des Informationsdienstes, Stephan Them, sagte: "Unser Ziel ist es daher, zukünftig den Verlauf von Gewittern noch präziser vorherzusagen." Dazu werde gemeinsam mit Wetterdiensten an Lösungen gearbeitet.

Unter den 100 blitzreichsten Regionen Deutschlands sind in Niedersachsen nach der Stadt Osnabrück (Platz 4) die Landkreise Schaumburg (6), Osnabrück (31), die Landkreise Northeim (27), Nienburg (35), Göttingen (42), Hameln (83), die Region Hannover (85) sowie der Landkreis Vechta (99).

Im Nachbarland Bremen wurden 2015 lediglich 308 Blitze gemessen, dies waren 0,8 Einschläge pro Quadratkilometer.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus: "Sie zerstören alles"

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare