Mörder soll kurz nach Haftentlassung wieder getötet haben

Osnabrück - Nur wenige Monate nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis soll ein verurteilter Mörder erneut einen Menschen umgebracht haben.

Der 49-Jährige habe im vergangenen Oktober seine 42 Jahre alte Freundin in Schüttorf in der Grafschaft Bentheim erwürgt, teilte die Staatsanwaltschaft Osnabrück am Montag mit. Wenige Tage nach dem Tod der Frau soll der Mann außerdem einer 39-Jährigen in Northeim eine schwere Kopfverletzung zugefügt haben. Wegen dieser Tat sitzt er bereits in Untersuchungshaft in Sehnde bei Hannover. Erst im vergangenen Sommer war der Mann auf Bewährung entlassen worden, nachdem er wegen Mordes zu lebenslang verurteilt worden war. dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Der tropische Regenwald von Tortuguero

Der tropische Regenwald von Tortuguero

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

So erschließen sich Ältere die digitale Welt

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Neue Raketenangriffe aus Gaza - Israel tötet Dschihadisten

Meistgelesene Artikel

„Wie haben Sie damals den Mauerfall erlebt?“ – unsere Leser erzählen

„Wie haben Sie damals den Mauerfall erlebt?“ – unsere Leser erzählen

Verdacht des versuchten Mordes an Frau: Haftbefehl gegen Ehemann

Verdacht des versuchten Mordes an Frau: Haftbefehl gegen Ehemann

Konzert-Sensation 2020: Die Toten Hosen live auf dem Stoppelmarkt-Gelände in Vechta

Konzert-Sensation 2020: Die Toten Hosen live auf dem Stoppelmarkt-Gelände in Vechta

Identität des Wolfskadavers geklärt - DNA-Analyse des Angreifers steht aus

Identität des Wolfskadavers geklärt - DNA-Analyse des Angreifers steht aus

Kommentare