Kein Hinweis auf Verbrechen bei verbrannten Menschen

+
Feuerwehrkräfte löschen ein brennendes Auto in Venne im Landkreis Osnabrück (Niedersachsen).

Osnabrück - Nach der Obduktion zweier verbrannter Menschen schließen die Ermittler eine Gewalttat aus. Die beiden Toten wurden am Donnerstag beim Löschen eines brennenden Autos auf einem Parkplatz in der Nähe des Ortes Venne gefunden.

Bei einem der Toten handele es sich um einen 74 Jahre alten Mann aus Bramsche, teilte die Polizei am Freitag mit. Die zweite Leiche sei eine Frau. Ob es sich um die Ehefrau des Mannes handele, muss noch ermittelt werden. Das Auto war neben einem Aussichtsturm in Brand geraten. Eine Leiche wurde im Auto gefunden, die andere lag vor dem Wagen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Stardesigner Lagerfeld ist tot: Kreativgenie und Stilikone

Stardesigner Lagerfeld ist tot: Kreativgenie und Stilikone

Schuhtrends für den Sommer 2019

Schuhtrends für den Sommer 2019

Flug-Chaos bis Brexit: Die Themen der Reisemesse ITB

Flug-Chaos bis Brexit: Die Themen der Reisemesse ITB

Cowboy-Hippies und Live-Musik - Austin tanzt aus der Reihe

Cowboy-Hippies und Live-Musik - Austin tanzt aus der Reihe

Meistgelesene Artikel

Gasexplosion in Holzhütte: Mann in Spezialklinik verlegt

Gasexplosion in Holzhütte: Mann in Spezialklinik verlegt

Razzia in Niedersachsen: Innenminister Seehofer verbietet PKK-nahe Betriebe

Razzia in Niedersachsen: Innenminister Seehofer verbietet PKK-nahe Betriebe

Mit Messern und Schlagstöcken: Fremde stürmen private Feier und greifen Gäste an

Mit Messern und Schlagstöcken: Fremde stürmen private Feier und greifen Gäste an

Betrunkener Tennis-Trainer: Jugendteam muss Ausflug abbrechen

Betrunkener Tennis-Trainer: Jugendteam muss Ausflug abbrechen

Kommentare