Entwarnung nach Bombenfund in Osnabrück

Osnabrück - Aufatmen in Osnabrück: Dort können rund 6000 Menschen in ihre Häuser zurückkehren, nachdem Spezialisten einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg unschädlich gemacht haben.

Die Fünf-Zentner-Bombe hatte zwei Zünder, einer der beiden wurde am Sonntagnachmittag kontrolliert gesprengt. „Alles lief ohne Probleme“, sagte Stadtsprecher Sven Jürgensen. Im Einsatz waren außer den Spezialisten des Entschärferkommandos, 310 Mitarbeiter von Technischem Hilfswerk, Feuerwehr, Polizei und Stadtverwaltung.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

FC Bayern deklassiert Bremen - Kölner gewinnen Rhein-Derby

FC Bayern deklassiert Bremen - Kölner gewinnen Rhein-Derby

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Fünf Verletzte bei Messerstecherei im Zug - Polizei stoppt Eurobahn im Bahnhof

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Ein Toter und 15 Verletzte nach Explosion in Wohnblock

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Selbstversuch: Reporterin fällt ihre erste Buche

Meistgelesene Artikel

„Begeisterung der Mutter hält sich in Grenzen“: 14-Jähriger fährt 260 Kilometer mit dem Auto

„Begeisterung der Mutter hält sich in Grenzen“: 14-Jähriger fährt 260 Kilometer mit dem Auto

Findelkind aus Stade kommt schon bald in eine liebevolle Pflegefamilie

Findelkind aus Stade kommt schon bald in eine liebevolle Pflegefamilie

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

Unfall auf der A1 bei Stuhr: Lastwagen rast in Stauende und hinterlässt Trümmerfeld

Unfall auf der A1 bei Stuhr: Lastwagen rast in Stauende und hinterlässt Trümmerfeld

Kommentare