47 Taten vorgeworfen

Einbrecher erbeutet Waren im Wert von 270.000 Euro

Osnabrück - Ein mutmaßlicher Serieneinbrecher soll Waren im Wert von rund 270.000 Euro erbeutet haben. Gegen den 39-Jährigen wurde Anklage wegen gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahls erhoben, wie die Staatsanwaltschaft Osnabrück am Montag mitteilte.

Insgesamt werden dem Mann 47 Taten vorgeworfen. Bei zwölf davon soll es beim Versuch geblieben sein. Außer in der Grafschaft Bentheim und im Emsland soll der Mann in den Landkreisen Steinfurt, Cloppenburg, Gütersloh, Aurich, Wittmund und Vechta zugeschlagen haben. Im vergangenen Oktober wurde der 39-Jährige demnach auf frischer Tat ertappt und in Untersuchungshaft genommen. Er hat bislang zu den Vorwürfen geschwiegen.

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Griechenland sagt Deutschland Rücknahme von Flüchtlingen zu

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Fernbus kippt um - 22 Verletzte bei Unfall nahe Rostock

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Brückeneinsturz: Ursachensuche und Schuldzuweisungen

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Verhärtete Fronten im Streit zwischen USA und Türkei

Meistgelesene Artikel

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

720. Stoppelmarkt in Vechta startet mit Festumzug

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Mann prahlt auf Party mit Pistole - Gäste flüchten, SEK rückt an

Kommentare