Weibchen lässt auf sich warten

Orang-Utan Damai soll in Osnabrück für Nachwuchs sorgen

+
Der Borneo-Orang-Utan Damai ist neu im Zoo Osnabrück.

Osnabrück - Damai (14), Borneo-Orang-Utan, ist neu in den Zoo Osnabrück eingezogen.

Er kommt aus dem ungarischen Zoo Sóstó und soll mit einem für 2018 erwarteten weiblichen Neuzugang aus den Niederlanden für Nachwuchs sorgen, wie der Zoo am Freitag mitteilte. Es bestehe die Hoffnung, dass sich mit den beiden Menschenaffenarten ein neues Zuchtpaar finde. 

Orang-Utans sind vom Aussterben bedroht. „Daher ist die Zucht für den Arterhalt extrem wichtig“, betonte Zoo-Biologe Tobias Klumpe. Besucher können Damai noch nicht sehen, da er sich erst an seine neue Umgebung gewöhnen müsse. 

Damai lebt in einem separaten Bereich. Künftig soll er mit den Orang-Utans Buschi und Astrid zusammengeführt werden, die schon lange im Zoo Osnabrück zu Hause sind.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

„Es kann jede Kommune treffen“ - Klimawandel erreicht den Nordwesten

„Es kann jede Kommune treffen“ - Klimawandel erreicht den Nordwesten

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Fünfjähriges Mädchen durch Unfall schwer verletzt

Fünfjähriges Mädchen durch Unfall schwer verletzt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Kommentare