Bäume stürzen auf Intercity bei Osnabrück

Osnabrück - Auf einen mit rund 350 Menschen besetzten Intercity-Zug sind am Dienstag nahe Osnabrück mehrere Bäume gestürzt. Verletzt wurde niemand. Nach Angaben eines Bahnsprechers waren die Bäume wegen des Sturms auf die Oberleitung gestürzt, als der Zug darunter vorbeifuhr.

Einer der Bäume fing durch einen Kurzschluss der Stromleitung Feuer. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht und die Bäume aus der Oberleitung gezogen hatte, wurde der Fernzug mit einer Rangierlok in den Osnabrücker Hauptbahnhof zurückgezogen. Der Unfall ereignete sich am Mittag an der Stadtgrenze von Osnabrück zum Nachbarort Belm. Von Osnabrück aus wollte die Bahn die Reisenden mit Bussen weiter in Richtung Norden bringen.

„Wir versuchen, die Leute weiterzufahren“, sagte der Bahnsprecher. Reisende aus dem Intercity, die vor dem Osnabrücker Hauptbahnhof auf die Busse warteten, beklagten jedoch fehlende Informationen seitens der Bahn. „Ich habe keine Ahnung, wie es weitergehen soll“, sagte eine Frau, die auf dem Weg vom Sauerland nach Bremen war.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

„Weihnachtsspektakel“ in Bassum

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Meistgelesene Artikel

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Land plant Geld und Stellen für Katastrophenschutz, Verfassungsschutz und Polizei

Land plant Geld und Stellen für Katastrophenschutz, Verfassungsschutz und Polizei

Kommentare