32 Menschen spendeten 116 Organe

Organspende-Zahl 2016 leicht rückläufig

+
Nur ein Drittel der Bevölkerung besitzt laut einer Befragung einen Organspendeausweis.

Hannover - Die Zahl der Menschen, denen nach ihrem Tod Spenderorgane entnommen wurden, ist in Niedersachsen leicht gesunken. Im ersten Halbjahr 2016 waren es 32 Menschen, die insgesamt 116 Organe spendeten.

Im gleichen Zeitraum 2015 gab es dagegen 39 Organspender mit insgesamt 136 Organen. Die leichten Schwankungen seien normal, die Zahlen könnten sich je nach Halbjahr stark unterscheiden, sagte eine DSO-Sprecherin.

Viele Menschen, deren Organe nach einem Unfall oder einer schweren Krankheit versagen, warten auf eine rettende Spende. Allein in Deutschland stehen nach Angaben der DSO mehr als 10.000 Patienten auf der Warteliste für eine Transplantation.

Die Organe wie Herz, Lunge, Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse oder Dünndarm werden bundesweit und im Ausland transplantiert. Neben Organabgaben nach dem Tod gibt es auch Lebendspenden. Diese sind aber nur unter Verwandten oder engen Vertrauten unter bestimmten Bedingungen möglich.

Knapp 80 Prozent aller Deutschen stünden einer Organ- und Gewebespende aufgeschlossen gegenüber, sagte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) kürzlich bei der Veröffentlichung von aktuellen Befragungsergebnissen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Allerdings besitze nur ein Drittel der Bevölkerung einen Organspendeausweis.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Erste Regionalzüge nehmen Betrieb wieder auf

Hochwasser: Erste Regionalzüge nehmen Betrieb wieder auf

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

Regen ohne Ende in großen Teilen Niedersachsens

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

Kommentare