Online-Befragung für niedersächsische Lehrer

Hannover - Noch vor den Sommerferien sollen die rund 86 000 Lehrer in Niedersachsen im Internet zu ihren Arbeitsbelastungen befragt werden.

„Ich möchte wissen, bei welchen Aufgaben Lehrkräfte mehr Unterstützung brauchen, welche Vorgaben praxistauglicher gestaltet werden sollten und welche Tätigkeiten aus Sicht der Lehrkräfte möglicherweise wegfallen können“, sagte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) in Hannover. Ziel sei es, die Lehrer zu entlasten, „mehr Zeit für gute Schule, weniger Papierkram und Konzeptionitis“.

Bei der freiwilligen Online-Befragung imMai und Juni will das Kultusministerium von den Lehrern aber nicht nur erfahren, welche Tätigkeiten sie als besonders belastend empfinden. Zugleich können sie auch Vorschläge für mögliche Entlastungsmaßnahmen machen. „Dabei müssen wir im Auge behalten, das die hohe Qualität in unseren Schulen selbstverständlich erhalten bleibt“, betonte Heiligenstadt.

Generell gelte die „klare Maßgabe“, dass sich das Ministerium bei der Umsetzung möglicher Verbesserungen nur im Rahmen des beschlossenen Haushaltes bewegen könne. „Finanziellen Spielraum für eine Reduzierung der Unterrichtsverpflichtung oder für mehr Anrechnungsstunden gibt es nicht“, sagte Heiligenstadt.

Wissenschaftlich begleitet wird die Befragung vom Zentrum für Angewandte Gesundheitswissenschaften (ZAG) an der Lüneburger Leuphana-Universität. Ersten Planungen nach soll das Ausfüllen des Fragebogens nicht mehr als 30 Minuten in Anspruch nehmen. Die genauen Fragestellungen seien noch nicht ausgearbeitet. Die Erkenntnisse aus der Befragung sollen in die für die zweite Jahreshälfte 2016 geplante Arbeitszeitanalyse des Kultusministeriums einfließen.

Die Arbeitszeitanalyse geht zurück auf das Urteil des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg vom Juni 2015. Damals hatten die Richter eine von der rot-grünen Landesregierung beschlossene Erhöhung der Unterrichtsstunden für Gymnasiallehrer unter anderem deshalb als verfassungswidrig bezeichnet, weil es zuvor keine Erhebung der Arbeitsbelastung gab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Meistgelesene Artikel

Hochbegabte Familie aus Niedersachsen: „Er hatte nie richtige Freunde“

Hochbegabte Familie aus Niedersachsen: „Er hatte nie richtige Freunde“

Hochbegabte Familie aus Niedersachsen: „Er hatte nie richtige Freunde“
Mann zahlt Rundfunkbeitrag nicht und landet im Knast: WDR trägt Haftkosten

Mann zahlt Rundfunkbeitrag nicht und landet im Knast: WDR trägt Haftkosten

Mann zahlt Rundfunkbeitrag nicht und landet im Knast: WDR trägt Haftkosten
Rassismus-Vorwürfe: Hawaii-Pizza und Toast Hawaii sollen umbenannt werden

Rassismus-Vorwürfe: Hawaii-Pizza und Toast Hawaii sollen umbenannt werden

Rassismus-Vorwürfe: Hawaii-Pizza und Toast Hawaii sollen umbenannt werden
Forscher mit Durchbruch bei Kernfusion: Wind und Solar bald überflüssig?

Forscher mit Durchbruch bei Kernfusion: Wind und Solar bald überflüssig?

Forscher mit Durchbruch bei Kernfusion: Wind und Solar bald überflüssig?

Kommentare