Streit nach Alkoholkonsum 

28-Jähriger tötet Vater im Streit

Oldenburg - Bei einem Streit hat ein 28-Jähriger seinen Vater niedergeschlagen und ihn stundenlang schwer verletzt bis zum Tod liegengelassen. Erst am Mittag des nächsten Tages habe der Sohn einen Notarzt gerufen, der nur noch den Tod des 59-Jährigen feststellen konnte, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit.

Nach den Ermittlungen hatte der 28-Jährige seinen allein lebenden Vater am Samstagabend besucht. Dabei soll es zu Streitigkeiten nach dem gemeinsamen Konsum von Alkohol gekommen sein, in dessen Verlauf der Sohn seinen Vater massiv attackierte und schwer verletzte. Dann verließ der 28-Jährige die Wohnung.

Er habe die Tat zugegeben, sagte Staatsanwalt Torben Tölle. Gegen ihn wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen. Weitere Einzelheiten, auch warum der Sohn seinen verletzten Vater stundenlang unversorgt ließ, wollte Tölle mit Hinweis auf das schwebende Verfahren nicht nennen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Lorenz Büffel und DJ Toddy heizen Sixdays-Besuchern ein

Party und Radrennen bei den Sixdays Bremen

Party und Radrennen bei den Sixdays Bremen

Hochzeitsmesse in der Villa Wolff

Hochzeitsmesse in der Villa Wolff

Kathmandu ringt um sein Welterbe

Kathmandu ringt um sein Welterbe

Meistgelesene Artikel

Rückruf: Mehrere Sorten Knabbergebäck sollen nicht verzehrt werden

Rückruf: Mehrere Sorten Knabbergebäck sollen nicht verzehrt werden

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Heftiger Orkan am Donnerstag erwartet

Heftiger Orkan am Donnerstag erwartet

Angestellter ertappt verwirrten Patienten beim Zündeln im Krankenhaus

Angestellter ertappt verwirrten Patienten beim Zündeln im Krankenhaus

Kommentare