Keine Aussage über Ende der Ermittlung

Fall Niels H.: Sonderkommission „Kardio“ aufgelöst

+
Niels H. während seiner Verhandlung vor Gericht.

Oldenburg - Im Fall der Mordserie in zwei Kliniken in Oldenburg und Delmenhorst steht die Sonderkommission „Kardio“ vor der Auflösung.

Ob damit auch die Ermittlungen gegen den Ex-Pfleger Niels H. abgeschlossen seien, wollte die Sprecherin der Soko, Maike Meisterling, am Freitag nicht sagen. Am 28. August informieren Polizei und Staatsanwaltschaft auf einer Pressekonferenz über den Stand der polizeilichen Ermittlungen, die Auflösung der Soko und den weiteren Verfahrensablauf. Die 15-köpfige Soko „Kardio“ hatte im November 2014 ihre Arbeit aufgenommen.

Bereits im Juni war bekannt geworden, dass keine weiteren Exhumierungen von gestorbenen Patienten geplant seien. Das Landgericht Oldenburg hatte den ehemaligen Krankenpfleger 2015 in fünf Fällen unter anderem wegen Mordes verurteilt. Niels H. steht allerdings im Verdacht, bis zu 200 Patienten zu Tode gespritzt zu haben. Bekannt war zunächst, dass er für seine Taten zwei Herzmedikamente nutzte. Bei weiteren Vernehmungen gab er zu, noch ein Medikament verwendet zu haben. Daraufhin suchten die Ermittler der Soko „Kardio“ nach Spuren weiterer Medikamente.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Alles rund ums Cabrio und neue Modelle für 2018

Alles rund ums Cabrio und neue Modelle für 2018

Sauger, Kleber, Moos: Der bizarre Kampf gegen miese Luft

Sauger, Kleber, Moos: Der bizarre Kampf gegen miese Luft

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Das sind die Schnäppchen unter den Sportwagen

Das sind die Schnäppchen unter den Sportwagen

Meistgelesene Artikel

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Vorfahrt missachtet - Mann stirbt an Unfallstelle

Vorfahrt missachtet - Mann stirbt an Unfallstelle

Wildschweine verwüsten Sportplatz im Harz

Wildschweine verwüsten Sportplatz im Harz

Tragischer Unfall: Vater überfährt versehentlich eigenen Sohn

Tragischer Unfall: Vater überfährt versehentlich eigenen Sohn

Kommentare