Ölunfall von Etzel: Betreiber geht von Sabotage aus

+
ach einem Unfall in einem Kavernenspeicher bei Etzel im Kreis Wittmund war Öl in die umliegenden Wasserläufe geraten.

Etzel - Im Fall des schweren Ölunfalls an einem Gasspeicher im ostfriesischen Etzel geht der Betreiber von Sabotage aus.

Die Betreibergesellschaft IVG Caverns hat daher eine Belohnung von 10.000 Euro für sachdienliche Hinweise ausgesetzt, sagte ein Unternehmenssprecher am Donnerstag. Nach Medienberichten sollte auch eine Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet werden. Sie liegt nach Angaben der Auricher Staatsanwaltschaft aber noch nicht vor. Bislang gebe es auch keine neuen Hinweise auf Sabotage, hieß es dort. Bei dem Unfall in Etzel waren Mitte November rund 40.000 Liter Rohöl ausgelaufen und hatten Erdreich und Gewässer verschmutzt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Heimpleite gegen Basaksehir: Gladbach ausgeschieden

Heimpleite gegen Basaksehir: Gladbach ausgeschieden

Großer Gegner droht: VfL Wolfsburg verpasst Gruppensieg

Großer Gegner droht: VfL Wolfsburg verpasst Gruppensieg

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A1 bei Stuhr: Lastwagen rast in Stauende und hinterlässt Trümmerfeld

Unfall auf der A1 bei Stuhr: Lastwagen rast in Stauende und hinterlässt Trümmerfeld

„Begeisterung der Mutter hält sich in Grenzen“: 14-Jähriger fährt 260 Kilometer mit dem Auto

„Begeisterung der Mutter hält sich in Grenzen“: 14-Jähriger fährt 260 Kilometer mit dem Auto

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto wird völlig zerstört 

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto wird völlig zerstört 

Kommentare