Nordseeküste, ostfriesische Inseln und Harz erwarten Hochbetrieb

Schortens/Goslar - Ausgebuchte Hotels und Pensionen - niedersächsische Ferienorte erwarten zwischen Weihnachten und Silvester viele Besucher. Mancherorts gibt es Wartelisten.

Die niedersächsischen Urlaubsorte an der Nordseeküste, auf den ostfriesischen Inseln und im Harz erwarten zwischen Weihnachten und Silvester Hochbetrieb. Nur vereinzelt gebe es noch freie Betten, teilten die Tourismus-Gesellschaft Nordsee GmbH in Schortens (Landkreis Friesland) und der Harzer Tourismusverband in Goslar mit. „Die Auslastung ist zwischen Weihnachten und Silvester sehr gut“, sagte Katja Benke, Pressesprecherin der Nordsee GmbH, einem Zusammenschluss von Urlaubsorten auf den sieben ostfriesischen Inseln und an der Küste. Hotels und Pensionen seien gleichermaßen beliebt - erstere bei Paaren, letztere bei Familien mit Kindern. Als besondere Angebote nannte Benke Weihnachtsmärkte und Veranstaltungen etwa in Wilhelmshaven, Cuxhaven und auf Norderney. In mehreren Orten könnten Besucher auch nach den Festtagen noch Glühwein, heißen Kakao und Schmalzgebäck in besonderer Atmosphäre genießen.

Den wahrscheinlich kleinsten Nach-Weihnachtsmarkt gibt es Benke zufolge auf der Insel Baltrum. Der Harz erwartet über Weihnachten und Neujahr einen Besucheransturm. Vor allem viele der bekannteren Hotels seien über die Feiertage längst ausgebucht, sagte die Sprecherin des Harzer Tourismusverbandes HTV, Christin Faust. „Teilweise gibt es längere Wartelisten.“ Dass bislang kein Schnee liegt und Wintersport zumindest vorerst nicht möglich ist, habe sich auf die Zahl der Buchungen nicht negativ ausgewirkt. Um noch Unterkünfte zu finden, müsse man etwas flexibel sein und auch nach einfacheren Hotels und Pensionen in kleineren Orten schauen, sagte Faust. Größere Gruppen hätten aber auch dort kurzfristig nur noch geringe Chancen. Zum Jahreswechsel locken viele Hoteliers und Gastronomen mit speziellen Angeboten - wie etwa einer Silvestersauna mit Wellness und Buffet im Nordseebad Dangast (Landkreis Friesland). Am Neujahrstag steht an der Küste und auf den Inseln das Anbaden auf dem Programm: Wagemutige springen in die eiskalte Nordsee. In der Nordseelagune in Butjadingen (Landkreis Wesermarsch) feiere das kalte Vergnügen sein zehnjähriges Bestehen, sagte Benke. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Kommentare