1. Startseite
  2. Lokales
  3. Niedersachsen

Tag der Niedersachsen: kostenlose Konzerte und Ausstellungen am Samstag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andree Wächter, Christina Sticht, Marcel Prigge

Kommentare

Eine Menschenmenge auf einer Meile beim Tag der Niedersachsen in Hannover
Zehntausende Besucher sind am Freitag zur Eröffnungsfeier nach Hannover gekommen. Am heutigen Samstag, 11. Juni 2022, werden noch mehr Menschen zum Tag der Niedersachsen erwartet. © Michael Matthey/dpa

Niedersachsen feiert sich selbst: gestern ging es los, am heutigen Samstag, 11. Juni 2022, erwartet die Besucher ein volles Programm. Hochkarätige Künstler geben kostenlose Konzerte. Am Tag der Niedersachsen werden mehr als 250 Aussteller erwartet.

Hannover – Wer hat nicht in den zwei Jahren mit diversen Coronavarianten das Feiern vermisst: von Freitag bis Sonntag gibt es beim Tag der Niedersachsen in Hannover reichlich Gelegenheit, Menschen zu begegnen und gemeinsam Spaß zu haben. Am gestrigen Freitag wurde der Niedersachsentag eröffnet, heute, am Samstag, dem 11. Juni, geht es hochkarätig weiter.

Tag der Niedersachsen: kostenlose Konzerte am Samstag

Mit einer großen Bühnenshow ist am Freitag in Hannover der Tag der Niedersachsen eröffnet worden. Über zehntausend Menschen besuchten die verschiedenen Festmeilen rund um das Neue Rathaus und den Maschsee. Am heutigen Samstag, 11. Juni 2022, begann das Programm bereits um 10 Uhr. Die Veranstalter rechnen mit noch mehr Gästen, insgesamt werden bis Sonntag 400.000 Besucher erwartet. Sie können auf neun Themenmeilen und zwischen sieben Bühnen rund um den Maschpark und am Nordufer des Maschsees auf und ab flanieren.

Tag der Niedersachsen: Eröffnungsfeier am Freitag mit vielfältigen Kulturprogramm und Akrobaten

Der 37. Tag der Niedersachsen ist am Freitag mit einem vielfältigen Kulturprogramm eröffnet worden. Niedersachsen stehe für „Vielfalt, Offenheit und Zusammenhalt“, sagte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) während der Eröffnungsfeier. Neben dem Besuch von Weil und Hannovers Oberbürgermeister Belit Onay (Grüne) auf der Bühne des NDR, gab es auch eine Akrobatik-Tanzshow mit Akteuren des Feuerwerks der Turnkunst bei der Revue „75 Jahre Niedersachsen“. Rund um das Festgelände sind bereits seit Mitte der Woche zahlreiche Straßen gesperrt.

Mehrere Zelte, die bereits zum Tag der Niedersachsen in den vergangenen Tagen aufgebaut wurden
Reges Treiben war schon in den vergangenen Tagen beim Aufbau für den Tag der Niedersachsen in Hannover zu beobachten. Mehr als 400.000 Besucher werden ab heute erwartet. © Bernd Günther/Imago

Tag der Niedersachsen am Samstag: kostenlose Musik und 250 Aussteller

Das Landesfest lädt auch am heutigen Samstag, 11. Juni 2022, rund um den Maschsee, den Maschteich und das Neue Rathaus zu kostenlosen Konzerten und zahlreichen Mitmach-Angeboten ein. Auf sieben Bühnen präsentieren sich unterschiedliche Künstler von Schlager über Pop bis zu Jazz und Klassik. Zudem können die Gäste auf neun sogenannten Themenmeilen flanieren, sich an Ständen informieren oder Dinge ausprobieren. Mehr als 400.000 Besucher sowie über 250 Aussteller werden nach Auskunft der Staatskanzlei in der Landeshauptstadt erwartet. Viele werden vermutlich das 9-Euro-Ticket zur Anreise nutzen.

Tag der Niedersachsen in Hannover: Alle Infos

Öffnungszeiten Themenmeilen Freitag, 10. Juni10 bis 20 Uhr
Sonnabend, 11. Juni10 bis 20 Uhr
Sonntag, 12. Juni11 bis 18 Uhr

Für jeden etwas dabei: Tag der Niedersachsen mit vielen Meilen

Auf der Blaulicht- und Technikmeile zum Beispiel werden Mutige eingeladen, in den Überschlagssimulator des ADAC zu steigen und zu erfahren, wie sich ein schwerer Autounfall anfühlt. Daneben gibt es unter anderem eine Sportmeile, eine Natur- und Umweltmeile sowie eine Wirtschafts- und Innovationsmeile. Erstmals stellen sich auch die Kirchen und Religionsgemeinschaften mit einer eigenen Meile beim Landesfest vor.

Sportmeile

Neue Sportarten ausprobieren, bei bereits bekannten einfach mitmachen oder Höchstleistungen von passionierten Sportlern bewundern: Alles das können die Besucher auf der Sportmeile. Dort stellen knapp 60 verschiedene Vereine und Verbände ihre ehrenamtliche Arbeit dar, wie Radsport, Schach, Schwimmen und auch Special Olympics. Zu finden ist sie an der Culemannstraße.

Landesmeile

Die Landesverwaltung ist langweilig? Beim Tag der Niedersachsen können Besucher sich vom Gegenteil überzeugen, heißt es auf der Internetseite. Auf der Landesmeile präsentiert sich das Land mit seinen Ministerien und Behörden. Dort stellen aus: Landeskriminalamt, weitere Landesämter wie LBEG und die Justiz. Zu finden sind die Aussteller am Rudolf-von-Benningsen-Ufer.

Blaulicht- und Technikmeile

Wie der Name schon vermuten lässt, hier dreht sich alles Rettung und Organisationen mit „schwerem Gerät.“ Wer – völlig ungefährdet – ausprobieren möchte, wie es sich anfühlt, wenn das Auto überschlägt, ist dort richtig. Der Überschlagssimulator des ADAC und die Vorführungen des VGH Brandschutzmobils sind nur einige Höhepunkte auf der Blaulicht- und Technikmeile. Polizeipferde und -hunde sind auch dabei, ebenso der DLRG-Tauchcontainer. Zu finden ist diese Meile am Rudolf-von-Benningsen-Ufer.

Eine der Hauptattraktionen: Im Tauchcontainer der DLRG zeigten Einsatztaucher ihr Können.
Eine der Hauptattraktionen: Im Tauchcontainer der DLRG zeigten Einsatztaucher ihr Können. © Kögel

Kirchen- und Religionsgemeinschaftenmeile

Erstmalig stellen sich die Kirchen und Religionsgemeinschaften in Niedersachsen auf einer gemeinsamen Meile vor. In 21 Pagoden soll es nicht nur um die Vorstellung einzelner Gruppen und Religionen gehen, sondern auch um das, was uns miteinander verbindet: Begegnung und Gastfreundschaft, Gespräch und gemeinsames Lernen, Musik und Kultur sowie das Eintreten für den Frieden und das Gemeinwohl. Zu finden ist diese Meile an der Willy-Brandt-Allee.

Natur- und Umweltmeile

Vom Bezirksverband der Kleingärtner Hannover über Landvolk und Landfrauen bis hin zum Bundesamt für Sicherheit der nuklearen Entsorgung können auf der Natur- und Umweltmeile praktische Erfahrungen mit dem Schutz von Natur und Umwelt gemacht werden. Zu finden ist diese Meile an der Culemannstraße.

Info- und Erlebnismeile

Auf der Info- und Erlebnismeile finden sich viele Informationsstände aus allen Bereichen des sozialen und sonstigen Lebens. Entdecken lassen sich zum Beispiel die Verkehrswacht Hannover Stadt mit einem Fahrrad-, Roller- und eScooter-Parcour zum Ausprobieren, bei den Diabetikern Niedersachsen kann man einen Diabetes-Test machen und sich bei Amnesty International über die Beeinträchtigung von Menschenrechten informieren. Zu finden ist diese Meile an der Culemannstraße.

Tourismusmeile

Von Cuxhaven bis nach Northeim und von Emden bis nach Uelzen: Unterschiedlicher könnten die Städte nicht sein. Die Veranstalter freuen sich, dass auch viele ehemaligen Ausrichterstädte wieder mit dabei sind. Entdecken. Und Niedersachsen ist auch ein beliebtes Urlaubsziel, nicht nur wegen des Harzes, dem Wattenmeer und der Nordsee. Zu finden ist diese Meile am Friedrichswall.

Meile der Landeshauptstadt Hannover

Im Maschpark erwartet die Besucher ein riesiges Angebot an spielerischen, bunten und informativen Themen. Es geht um die Themen Baumschutz in einer Großstadt funktioniert, wie sich das Grundwasser in Zeiten des Klimawandels verhält und wie Hochbeete klimafreundlich bepflanzt werden können. Das Herzstück ist die Open-Air-Ausstellung des Historischen Museums mit dem Titel „Hannover – Hauptstadt für Niedersachsen“.  Zu finden ist diese Meile am Blantyreweg.

Wirtschafts- und Innovationsmeile

Niedersachsen gilt als eine der innovationsstärksten Regionen Europas. Eine Auswahl von herausragenden Unternehmen und Forschungseinrichtungen findet man auf der Wirtschafts- und Innovationsmeile. Vertreten sind neben Volkswagen als zweitgrößtem Automobilhersteller der Welt auch andere Unternehmen wie Rossmann, die Sparkassen und Jade Hochschule Oldenburg.

Bühnenprogramm beim Tag der Niedersachsen

Für viele Besucher ist das vielfältige und üppige Bühnenprogramm ein wichtiger Grund für den Besuch. Zu den Acts gehören Max Mutzke (mit Musikern der NDR Radiophilharmonie), Maybebob, G. G. Anderson, Milow, eine Schlagerparty und diverse Coverbands. Ein Höhepunkt ist stets der Trachtenumzug am Abschlusstag. Unter der Überschrift „Umzug der Vielfalt“ nehmen rund 80 Gruppen aus ganz Niedersachsen teil. Beginn ist um 15 Uhr am Pier 51. Das komplette Programm mit Zeitplan steht auf der Seite zum Tag der Niedersachsen.

Der belgische Singer-/Songwriter Milow ist einer der Topacts bei Tag der Niedersachsen.
Der belgische Singer-/Songwriter Milow ist einer der Topacts bei Tag der Niedersachsen. © Rachel Schraven

Der Tag der Niedersachsen wurde nach Angaben der Veranstalter 1981 eingeführt, um die kulturelle Identität des noch jungen Bundeslandes zu festigen. Die Menschen aus den unterschiedlichen Regionen sollten zusammengebracht werden. Seither wird das dreitägige Landesfest alle zwei Jahre in einer anderen Stadt gefeiert – zuletzt 2019 in Wilhelmshaven.

Der erste Tag der Niedersachsen in Hannover sollte eigentlich schon anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Bundeslandes 2021 stattfinden, musste aber coronabedingt verschoben werden.

Auch interessant

Kommentare