Obduktion abgeschlossen

Ertrunkener Asylbewerber konnte nicht schwimmen

Nordhorn - Ein in einem Nordhorner See zu Tode gekommener Asylbewerber aus Afghanistan ist ertrunken. Die Obduktion habe darüber hinaus keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden ergeben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der 24-Jährige hatte am Samstagnachmittag am Nordhorner Vechtesee gebadet, obwohl er nicht schwimmen konnte. Nachdem er plötzlich verschwand, suchten Rettunsgskräfte von Polizei, DLRG, Wasserrettung Rheine und das Technische Hilfswerk mit Suchhunden und einem Sonarboot nach dem jungen Mann. Am Montag wurde die Leiche gefunden. - dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

Islamistischer Terroranschlag in Barcelona mit vielen Toten

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

IGS Rotenburg ist Partnerschule des DFB

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Bilder: Tote und viele Verletzte nach Terrorattacke in Barcelona

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Übung des Ortsvereins Bassum und des Technischen Hilfswerks

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Zwei tote Wolfswelpen entdeckt

Zwei tote Wolfswelpen entdeckt

Kommentare