Obduktion abgeschlossen

Ertrunkener Asylbewerber konnte nicht schwimmen

Nordhorn - Ein in einem Nordhorner See zu Tode gekommener Asylbewerber aus Afghanistan ist ertrunken. Die Obduktion habe darüber hinaus keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden ergeben, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Der 24-Jährige hatte am Samstagnachmittag am Nordhorner Vechtesee gebadet, obwohl er nicht schwimmen konnte. Nachdem er plötzlich verschwand, suchten Rettunsgskräfte von Polizei, DLRG, Wasserrettung Rheine und das Technische Hilfswerk mit Suchhunden und einem Sonarboot nach dem jungen Mann. Am Montag wurde die Leiche gefunden. - dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

Bayern-Tristesse: Kein Double - Trost auf dem Balkon

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

So niedlich! Prinzessin Charlotte verzaubert einfach alle

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Gildefest: Oldiefete der Königskompanie

Meistgelesene Artikel

Polizei holt betrunkenen Dachdecker vom Baustellengerüst

Polizei holt betrunkenen Dachdecker vom Baustellengerüst

Ungebetene Gäste kapern Party einer 16-Jährigen

Ungebetene Gäste kapern Party einer 16-Jährigen

Geburtstagsfeuerwerk geht voll daneben

Geburtstagsfeuerwerk geht voll daneben

Kuh auf Abwegen plumpst in Swimmingpool

Kuh auf Abwegen plumpst in Swimmingpool

Kommentare