Nach Absage in Bremerhaven 

Nordenham sagt Auftritt von AKP-Abgeordneter ab

Nordenham - Ein für Sonntag in Nordenham geplanter Auftritt einer türkischen AKP-Abgeordneten ist von der Stadt abgesagt worden.

Er befürchte, dass es dort zu Unfrieden und Turbulenzen kommen könnte, sagte Nordenhams Bürgermeister Carsten Seyfarth (SPD) am Freitag der dpa. 

Es bestehe die Vermutung, dass nach der Absage eines Auftritts der Politikerin in Bremerhaven Anhänger und Gegner nach Nordenham fahren. Da der Saal auf 150 Besucher begrenzt sei, sei eine friedliche Veranstaltung nicht zu gewährleisten, sagte Seyfarth.

Der Saal in einem städtischen Mehrzweckhaus im Nordenhamer Stadtteil Einswarden war nach Angaben des Bürgermeisters von einer Privatperson als Info-Meeting angemietet worden. "Ich weiß bis heute nicht offiziell, was dort stattfinden sollte. Das ist kein vertrauensvoller Umgang."

Die Parlamentarierin Sema Kirci hätte nach Angaben des Vereins "Union Europäisch-Türkischer Demokraten" (UETD) am Sonntag auch in Bremerhaven auftreten sollen. Dort sagte die private Saal-Vermietern die Veranstaltung am Donnerstag ab. Die Stadt Hannover hatte den Auftritt eines Vizechefs der türkischen Regierungspartei AKP an diesem Freitag abgesagt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

Salmonellenwarnung für Bio-Eier im Supermarkt

Salmonellenwarnung für Bio-Eier im Supermarkt

Sommerwetter in Niedersachsen macht eine Pause

Sommerwetter in Niedersachsen macht eine Pause

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.