26-Jährige in Nordenham erstochen - zweiter Verdächtiger in Haft

Nordenham - Nach tödlichen Messerstichen auf eine 26-Jährige in Nordenham (Landkreis Wesermarsch) sitzt ein zweiter Verdächtiger in Untersuchungshaft.

Der 25-Jährige stehe im Verdacht seinem Bruder bei der Tat geholfen zu haben, teilte die Oldenburger Staatsanwaltschaft am Montag mit. Die Ermittler verdächtigen einen 30 Jahre alten Mann, seine junge Ehefrau vor einer Woche nach einem Streit erstochen zu haben. Die beiden sollen getrennt voneinander gelebt haben. Der 30-Jährige sitzt wegen Totschlags bereits seit vergangenem Dienstag in Untersuchungshaft. Für seinen Bruder beantragte die Staatsanwaltschaft wegen Fluchtgefahr am Freitag einen Haftbefehl.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare