Fünf Menschen bei Hotelbrand in Norden verletzt

Aurich - Bei einem Hotelbrand im ostfriesischen Norden sind am Donnerstag fünf Menschen verletzt worden. Vier Erwachsene im Alter zwischen 34 bis 64 Jahren sowie ein Kleinkind kamen mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Zum Glück hätten sich nur wenige Menschen am Vormittag beim Ausbruch des Feuers in dem Gebäude aufgehalten, teilte die Auricher Polizei mit. Die Verletzten seien Mitarbeiter, Familienangehörige des Hotelbetreibers und ein Gast. Die Löscharbeiten dauerten bis zum Nachmittag an. Vermutlich seien das Ober- und das Dachgeschoss komplett ausgebrannt. Die Untersuchungen zur Brandursache dauern an.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Vatertags-Feier am Naturbad Bassum

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Leaks nach Attentat: May will Trump zur Rede stellen

Oldtimertreffen in Rethem

Oldtimertreffen in Rethem

„Himmelfahrts-Frühschoppen“ in Bierden

„Himmelfahrts-Frühschoppen“ in Bierden

Meistgelesene Artikel

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare