Schwerer Sturm fegt über Norddeutschland

Norddeutschland - Ein schwerer Sturm mit Böen bis zu Windstärke 10 ist über Norddeutschland gezogen. Große Einsätze wegen Sturmschäden wurden in der Nacht aber nicht gemeldet, wie die Lagezentren der betroffenen Länder mitteilten.

An der Nordseeküste blies der Wind nach Angaben des Deutschen Wetterdiensts (DWD) gegen Mitternacht am heftigsten, an der Ostsee einige Stunden später. Höchstwerte wurden auf den Inseln gemessen, aber etwa auch in St.Peter-Ording und Glücksburg. Das Hochwasser an der Nordseeküste sollte am Montagmorgen nur leicht über den mittleren Wert steigen. Der Seewetterdienst gab jedoch für die Ostseeküste erneut eine Sturmwarnung aus.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Kommentare