Zwei Stromausfälle sorgen für Probleme im niedersächsischen Landtag

Hannover - Neue Strompannen im niedersächsischen Landtag: Bei der letzten Sitzungswoche vor der Sommerpause standen die Abgeordneten am Freitagmittag auf den Parlamentsfluren plötzlich im Dunkeln. Nur das Licht im Plenarsaal brannte dank der Notstromversorgung weiter.

Gleich zweimal hatte ein Schalter in der Stromversorgung für zwischenzeitliche Dunkelheit gesorgt. Dieser schalte automatisch ab, wenn eine Überlastung drohe, teilte ein Sprecher auf Anfrage mit. Ob das mit dem heißen Wetter und dem damit erhöhten Bedarf an klimatisierter Kaltluft lag, konnte er nicht bestätigen. Ähnliche Zwischenfälle hatte es Ende vergangenen Jahres gegeben - damals galt ein Defekt am Hauptschalter als Ursache. Der Landtag tagt seit September 2014 in einem provisorischen Plenarsaal in der Altstadt von Hannover.
dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare