Niedersächsische Kinder greifen schon mit elf zur Zigarette

Hannover  - Kinder in Niedersachsen greifen schon mit durchschnittlich rund elf Jahren zur Zigarette. Das ist das Ergebnis einer Befragung von mehr als 1000 Schülern im Alter zwischen 12 und 18 Jahren zu ihrem Drogenkonsum.

Damit hätten die jungen Niedersachsen einen traurigen Rekord erreicht, teilte die Techniker Krankenkasse mit. In anderen Untersuchungen liege das Durchschnittsalter für den Tabak-Erstkonsum bei 14,3 Jahren. Die genauen Ergebnisse der Befragung von Jungen und Mädchen an 13 niedersächsischen Schulen stellt die Krankenkasse gemeinsam mit Suchtberatern heute in Hannover vor.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

David Garrett in der Bremer Stadthalle

David Garrett in der Bremer Stadthalle

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

100 Liter pro Quadratmeter: Straßen im Süden unter Wasser

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Ein Königspaar auf dem Bauernhof

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Fotostrecke: Werder-Profis verabschieden sich in den Sommerurlaub

Meistgelesene Artikel

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Starkregen in Niedersachsen: Klinik Helmstedt räumt Intensivstation

Keiner will es gewesen sein: Unfall mit Überschlag, aber ohne Fahrer

Keiner will es gewesen sein: Unfall mit Überschlag, aber ohne Fahrer

Feuer an einer Moschee in Lohne

Feuer an einer Moschee in Lohne

Traumjob: Europa-Abgeordneter Tiemo Wölken über seine Arbeit im EU-Parlament

Traumjob: Europa-Abgeordneter Tiemo Wölken über seine Arbeit im EU-Parlament

Kommentare