Niedersächsische Häfen wollen mehr Investitionen

Hannover - Die niedersächsischen Seehäfen wollen eine bessere Anbindung, damit sie nicht gegenüber Hauptkonkurrent Rotterdam ins Hintertreffen geraten.

Sowohl die Fahrrinnen zu den Häfen als auch die Straßen- und Schienenverbindungen ins Hinterland müssten ausgebaut werden. Das sagte der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Niedersächsischer Seehäfen, Andreas Schmidt, am Freitag vor dem Start der Nationalen Maritimen Konferenz Anfang kommender Woche in Bremerhaven.

Der Hafensprecher warnte davor, dass der Umweltschutz zunehmend die Wirtschaft ausbremse. „Wir brauchen eine Anwendung des Umweltrechtes mit Augenmaß.“ Während die Vertiefung der Fahrrinne der Elbe nach Hamburg auf Eis liege, sei es den Niederländern gelungen, das Ausbaggern der Außenems gerichtlich durchzusetzen und damit Eemshaven für größere Schiffe erreichbar zu machen. „Das ist eine Frage, wie man es macht, der Geschicklichkeit, wichtige Dinge durchzusetzen“, sagte Schmidt.

Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) warb für eine größere Kooperation der Häfen Hamburg, Bremen und Wilhelmshaven. „Der Wettbewerb zwingt uns zu einer nationalen Hafenstrategie.“ Dabei gehe es nicht darum, Schiffe von Hamburg nach Wilhelmshaven umzulenken, sondern gemeinsam der Konkurrenz zu trotzen. Für die Erreichbarkeit der Häfen müssten die Küstenautobahn A20, die A39 sowie eine Variante der Y-Trasse für Güterzüge gebaut werden, sagte Lies.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Kommentare