Klausurtagung zum Jahresauftakt

Landes-CDU will wieder attraktiver werden

+
Bernd Althusmann will seine Partei mit dem Projekt „CDU 2022“ wieder bürgernäher aufstellen.

Walsrode - Nach Verlusten bei der Landtagswahl will die niedersächsische CDU wieder stärker als Bürgerpartei auftreten.

„Die bekannten Parteiveranstaltungen sind nicht mehr ausreichend attraktiv für politisch interessierte Bürger“, sagte Generalsekretär Kai Seefried am Samstag in Walsrode. Dort hatte die Partei während einer Klausurtagung zum Jahresauftakt über eine Neuausrichtung diskutiert - die Kampagne heißt „CDU 2022“. „Wir wollen modern und zukunftsfähig auftreten, eine Mitgliedschaft in der CDU soll sich lohnen“, sagte Seefeld.

Mit Blick auf die bisherige Regierungsarbeit in der großen Koalition zeigte sich der Landesvorsitzende Bernd Althusmann zufrieden. Die fünf CDU-Minister hätten schon deutliche Akzente setzen können. Nachdem 2017 ein Jahr der politischen Auseinandersetzung gewesen sei, müsse nun ein Jahr der politischen Umsetzung folgen, so Althusmann. Schwerpunkte lägen vor allem in der Haushalts- und Finanzpolitik etwa mit der Einführung der Schuldenbremse.

Bei den vorgezogenen Landtagswahlen im Oktober wurde die CDU mit 33,6 Prozent der Stimmen zweitstärkste Kraft hinter der SPD. Seit Ende November regieren beide Parteien zusammen in einer großen Koalition.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Meistgelesene Artikel

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Yacht läuft im Watt auf Grund - Seenotretter im Einsatz

Yacht läuft im Watt auf Grund - Seenotretter im Einsatz

Kommentare