AfD trotz Unregelmäßigkeiten im Topf

21 Parteien im Land wollen bei Bundestagswahl mitmischen

Hannover - Für die Bundestagswahl am 24. September haben sich in Niedersachsen insgesamt 21 Parteien beworben. Das teilte die Landeswahlleitung in Hannover der Deutschen Presse-Agentur nach Ablauf der Frist am Dienstag mit.

Unter den Anträgen befindet sich auch derjenige der niedersächsischen AfD - bei ihr war es im Vorfeld zu Unregelmäßigkeiten gekommen, die später korrigiert wurden.

 Bis zum 17. Juli mussten alle Unterlagen von interessierten Bewerbern bei der Landeswahlleiterin eingereicht sein, damit sie in Niedersachsen an der Bundestagswahl teilnehmen können. Der Landeswahlausschuss wird dann am 27. Juli entscheiden, welche Parteien zugelassen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerfest des Vereins „Rumänische Findelhunde“ in Daverden

Sommerfest des Vereins „Rumänische Findelhunde“ in Daverden

55. Dümmerbrand in Hüde

55. Dümmerbrand in Hüde

MTV Bücken feiert 120-jähriges Bestehen 

MTV Bücken feiert 120-jähriges Bestehen 

Trump will mit Großkundgebung wieder in die Offensive gehen

Trump will mit Großkundgebung wieder in die Offensive gehen

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Kommentare