AfD trotz Unregelmäßigkeiten im Topf

21 Parteien im Land wollen bei Bundestagswahl mitmischen

Hannover - Für die Bundestagswahl am 24. September haben sich in Niedersachsen insgesamt 21 Parteien beworben. Das teilte die Landeswahlleitung in Hannover der Deutschen Presse-Agentur nach Ablauf der Frist am Dienstag mit.

Unter den Anträgen befindet sich auch derjenige der niedersächsischen AfD - bei ihr war es im Vorfeld zu Unregelmäßigkeiten gekommen, die später korrigiert wurden.

 Bis zum 17. Juli mussten alle Unterlagen von interessierten Bewerbern bei der Landeswahlleiterin eingereicht sein, damit sie in Niedersachsen an der Bundestagswahl teilnehmen können. Der Landeswahlausschuss wird dann am 27. Juli entscheiden, welche Parteien zugelassen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Merkels Abschlussbekundung mit Seehofer in München - Bilder

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Nordkorea droht mit Wasserstoffbomben-Explosion

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Mailänder Designerdefilees: Der Nebel des Schauens

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Kommentare