Wahlkampf-Thema

Stephan Weil plant die Einführung kostenloser Kita-Plätze

+
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) plant die Einführung kostenloser Kita-Plätze.

Celle - Die niedersächsische SPD will die Einführung kostenloser Kita-Plätze in den Mittelpunkt ihrer Landtags-Wahlkampagne stellen.

„Wir wollen schrittweise die Elternbeiträge für Kinder ab drei Jahren in Kindertagesstätten im ganzen Land abschaffen“, sagte der Landesvorsitzende und Ministerpräsident Stephan Weil am Mittwoch in Celle. Einen entsprechenden Grundlagenbeschluss habe die Partei bei ihrer Jahresauftaktklausur für das Wahlprogramm beschlossen. 

In Niedersachsen ist das letzte Kita-Jahr vor der Einschulung bereits beitragsfrei. Schrittweise sollen das mittlere Kindergartenjahr dann das erste Kindergartenjahr folgen, sagte Weil. Die Finanzierung müsse zu einem Zeitpunkt nach der Wahl noch ausgehandelt werden. 

Nach Angaben des Ministerpräsidenten schlägt das subventionierte dritte Kindergartenjahr für das Land derzeit mit etwa 100 Millionen Euro jährlich zu Buche. Weil schätzt die Mehrkosten des Projekts daher auf etwa 200 Millionen Euro jährlich. In Niedersachsen wird am 14. Januar 2018 ein neuer Landtag gewählt.

dpa

Mehr zum Thema:

Lätare-Spende in Verden

Lätare-Spende in Verden

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Meistgelesene Artikel

Entwarnung nach Bombendrohung gegen Bahnhof Leer 

Entwarnung nach Bombendrohung gegen Bahnhof Leer 

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Radfahrer stirbt nach Unfall mit Lastwagen

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

Vollsperrung auf A 391 Richtung Norden

51-Jähriger sticht auf schwangere Freundin ein

51-Jähriger sticht auf schwangere Freundin ein

Kommentare