Wahlkampf-Thema

Stephan Weil plant die Einführung kostenloser Kita-Plätze

+
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) plant die Einführung kostenloser Kita-Plätze.

Celle - Die niedersächsische SPD will die Einführung kostenloser Kita-Plätze in den Mittelpunkt ihrer Landtags-Wahlkampagne stellen.

„Wir wollen schrittweise die Elternbeiträge für Kinder ab drei Jahren in Kindertagesstätten im ganzen Land abschaffen“, sagte der Landesvorsitzende und Ministerpräsident Stephan Weil am Mittwoch in Celle. Einen entsprechenden Grundlagenbeschluss habe die Partei bei ihrer Jahresauftaktklausur für das Wahlprogramm beschlossen. 

In Niedersachsen ist das letzte Kita-Jahr vor der Einschulung bereits beitragsfrei. Schrittweise sollen das mittlere Kindergartenjahr dann das erste Kindergartenjahr folgen, sagte Weil. Die Finanzierung müsse zu einem Zeitpunkt nach der Wahl noch ausgehandelt werden. 

Nach Angaben des Ministerpräsidenten schlägt das subventionierte dritte Kindergartenjahr für das Land derzeit mit etwa 100 Millionen Euro jährlich zu Buche. Weil schätzt die Mehrkosten des Projekts daher auf etwa 200 Millionen Euro jährlich. In Niedersachsen wird am 14. Januar 2018 ein neuer Landtag gewählt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Australien nach 1:1 gegen Dänemark enttäuscht

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

Visegrad-Staaten erteilen dem Asyl-Sondergipfel eine Abfuhr

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Drogenkontrollen bei der Anreise zum Hurricane Festival

Drogenkontrollen bei der Anreise zum Hurricane Festival

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Salmonellenwarnung für Bio-Eier im Supermarkt

Salmonellenwarnung für Bio-Eier im Supermarkt

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.