Frühjahrsbelebung naht

Niedersachsens Jobmotor läuft weiter rund

Eine Agentur für die Arbeit. - Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Hannover - Die Dynamische Lage auf dem Arbeitsmarkt zwischen Harz und Küste stimmt die Arbeitsagenturen hoffnungsvoll. Die Unternehmen zeigen weiter eine hohe Einstellungsbereitschaft, viele Stellen sind offen. Und die saisonal übliche Frühjahrsbelebung kommt erst noch.

Auf Niedersachsens Arbeitsmarkt herrschen weiter günstige Bedingungen. Besonders der hohe Personalbedarf als wichtiger Zukunftsindikator stimmt die Experten zuversichtlich, dass die rekordverdächtig niedrigen Werte anhalten.

Regionaldirektions-Chef Klaus Stietenroth sagte zur Vorlage der neuen Zahlen am Dienstag: „Die ansteigende Arbeitslosigkeit im Winter haben wir hinter uns, nun setzt in Kürze die Frühjahrsbelebung ein.“ Bemerkenswert sei die ungebrochen steigende Personalnachfrage der Unternehmen und Behörden. „Ein Blick auf die Beschäftigungsentwicklung der zurückliegenden Monate belegt, dass auch tatsächlich immer mehr sozialversicherungspflichtige Stellen geschaffen werden.“

Niedersachsens Arbeitslosenquote rangierte im Februar mit 6,4 Prozent weiter auf dem niedrigen Niveau des Vormonats Januar. Der Wert liegt unter der bundesweiten Februar-Quote von 6,6 Prozent.

2015 hatte die Quote in Niedersachsen in den zwei ersten Monaten des Jahres mit 6,7 Prozent noch 0,3 Punkte höher gelegen. Mit 267 455 Arbeitslosen waren im Februar 2016 gut 9000 Menschen weniger ohne einen Job als im Vorjahresmonat. Im Vergleich zum vorangegangenen Monat Januar sank die Zahl der Arbeitslosen um 624 Menschen.

Der Arbeitskräftebedarf liegt weiter höher als im Vorjahr: Die Behörden meldeten 20 809 neue Stellen. Das waren fast 6000 oder umgerechnet 38 Prozent mehr als im Januar und knapp 3000 oder rund 15 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Auch der Bestand aller offenen Stellen lag mit rund 60.000 rund 7 Prozent über dem Niveau aus Januar und 19 Prozent über dem Februar 2015. Großen Bedarf gab es den Angaben zufolge in der Leiharbeit, der öffentlichen Verwaltung und im Gesundheits- und Sozialwesen.

Sortiert nach den jeweiligen Bezirken der Arbeitsagentur lag die Arbeitslosenquote im Gebiet Emden-Leer mit 8,0 Prozent am höchsten. Den niedrigsten Wert gab es im Bezirk Nordhorn (3,6 Prozent).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Finale bei den Bremer Sixdays

Finale bei den Bremer Sixdays

Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb

Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb

Die bulgarische Küche mag's rustikal

Die bulgarische Küche mag's rustikal

Das machen Kinderzahnärzte anders

Das machen Kinderzahnärzte anders

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht

12-Jähriger stirbt beim Schwimmunterricht

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Mann rast mit mehr als 250 Stundenkilometern vor Polizei davon

Heftiger Orkan am Donnerstag erwartet

Heftiger Orkan am Donnerstag erwartet

Kommentare