Finder sollen Abstand halten

"Olli 9" heißt der erste Heuler des Jahres

+
"Olli 9" heißt Niedersachsens erster Heuler in der Saison 2016. Er erholt sich gerade in der Seehundstation in Norddeich.

Norddeich - Niedersachsens erster Heuler des Jahres heißt "Olli 9" und erholt sich derzeit in der Seehundstation in Norden-Norddeich (Kreis Aurich). Das mutterlose Tier wurde Ende Mai auf der Nordseeinsel Wangerooge gefunden, wog rund 7,6 Kilo und war vermutlich erst drei Tage alt.

Bisher sind neun Heuler in der Obhut der Station. Speziell geschulte Wattenjagdaufseher hätten sie zunächst beobachtet und erst dann geborgen, wenn der Kontakt zur Mutter dauerhaft abgerissen war, sagte Stationsleiter Peter Lienau. Die Heuler werden zunächst veterinärmedizinisch untersucht und mit Muttermilchersatz gefüttert, später fressen sie selbstständig ganze Fische.

Nach 65 Tagen sind sie fit genug und werden auf einer Sandbank im Wattenmeer ausgesetzt. Juni und Juli sind die Haupt-Geburtenzeit der Seehunde. Die Muttertiere säugen den Nachwuchs an Land und gehen zwischendurch immer wieder ins Wasser zur Nahrungssuche. Fast alle Störungen werden von Menschen verursacht und führen dazu, dass ein Jungtier nicht ausreichend gesäugt werden kann. Ihm fehlt dann die Kraft, bei der nächsten Flut dem Muttertier zu folgen - so entsteht ein "Heuler".

Strandbesucher sollten daher aus Rücksichtnahme 300 Meter Abstand halten, ein Jungtier nicht anfassen oder bewachen, sondern bei der Seehundstation melden. In der Seehundstation werden jährlich 80 bis 150 verwaiste Seehunde und vereinzelt auch Kegelrobben betreut und in die Nordsee zurück gebracht.

2015 wurden 100 Heuler aufgezogen. Besucher können in der naturnah gestalteten Beckenanlage der Station die Seehunde auf den Liegeflächen, im und unter Wasser beobachten.

dpa

Mit Kummerbund zum Altar? - Stilfragen für den Bräutigam

Mit Kummerbund zum Altar? - Stilfragen für den Bräutigam

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Freibad Weyhe bereit für Saisonstart 

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Vonda Shepard gastiert im „Modernes“

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Zehn Fehler, die Reiche niemals machen würden

Meistgelesene Artikel

Im „Wollepark“ wird am Donnerstag das Gas abgedreht

Im „Wollepark“ wird am Donnerstag das Gas abgedreht

„March for Science“ - Protest auch in Göttingen

„March for Science“ - Protest auch in Göttingen

24-Jährige stirbt nach Sturz aus einem Fenster

24-Jährige stirbt nach Sturz aus einem Fenster

53-Jährige von Passanten aus Gleisbett gerettet

53-Jährige von Passanten aus Gleisbett gerettet

Kommentare