Abgeltungspauschale erhöht

Niedersachsen zahlt Kommunen mehr Geld für Flüchtlinge

Hannover - Das Land zahlt den Kommunen im laufenden Jahr mehr Geld für die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen, als zunächst geplant.

Die Abgeltungspauschale wird um rund 200 Millionen auf 981 Millionen Euro erhöht, teilte das Finanzministerium am Mittwoch in Hannover mit. Insgesamt erhalten die Kommunen in Niedersachsen somit für das Jahr 2017 rund 1,25 Milliarden Euro für ihre Flüchtlingsaufgaben. Grund für die Erhöhung der Pauschale ist die Feststellung, dass die Kommunen sich derzeit um 87.600 Flüchtlinge kümmern müssen statt wie ursprünglich angenommen um 75.500. Für die Betreuung unbegleiteter minderjähriger Ausländer erhalten die Kommunen im laufenden Jahr rund 272 Millionen Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Neue Union: CDU/CSU positionieren sich für Schulz und Co.

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

Diese Promis bekennen sich zu Bitcoin - und sagen das voraus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

China baut Militärstützpunkte im Südchinesischen Meer aus

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Das sind die teuersten Promi-Flitzer aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Fledermäuse überwintern gern im Harz - Bestand leicht zurückgegangen

Fledermäuse überwintern gern im Harz - Bestand leicht zurückgegangen

Interne Kritik an Ablehnungshaltung der Niedersachsen-FDP

Interne Kritik an Ablehnungshaltung der Niedersachsen-FDP

Kommentare