Zahl der Verkehrstoten in Niedersachsen erneut gestiegen

+
Die Zahl der Unfälle und Verkehrstoten ist gestiegen.

Hannover - Die Zahl der Verkehrstoten in Niedersachsen ist im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge gestiegen. Sie legte um 2,9 Prozent auf 459 zu, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte.

Die Zahl der verunglückten Autofahrer sank geringfügig um 0,1 Prozent auf 43 386. Das Risiko, tödlich zu verunglücken, ist in Niedersachsen gemessen an der Einwohnerzahl mit 59 Todesopfern je 1 Million Einwohner überdurchschnittlich. Im Land Bremen starben im vergangenen Jahr 17 Menschen bei Verkehrsunfällen, 5 mehr als 2014. Die Zahl der Verunglückten stieg um 2,4 Prozent auf 4035.

Die Zahl der Unfalltoten hatte in Niedersachsen 2013 mit 412 tödlich Verunglückten einen historischen Tiefststand seit Einführung der amtlichen Verkehrsunfallstatistik 1953 erreicht. Das Land will mit Präventionskampagnen gegensteuern. Nach der Kampagne „Tippen tötet“ gegen den Smartphone-Gebrauch am Steuer plant die Landesverkehrswacht im Frühjahr eine neue Aktion gegen Ablenkung beim Fahren. Erste Wirkung zeigen Maßnahmen gegen Baumunfälle sowie das Fahrtraining für Senioren.
dpa

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Trauergottesdienst für Roman Herzog - Bilder

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare