Etwa 200.000 Steuner

Niedersachsen will streunende Katzen kastrieren und registrieren

Hannover – Die Landestierschutzbeauftragte will streunende Katzen kostenlos kastrieren und registrieren lassen. Die Katzen vermehrten sich unkontrolliert, was oft großes Elend für die Tiere mit sich bringt und Tierheime vor erhebliche Probleme stellt, erklärte das Agrarministerium am Freitag in Hannover zu der geplanten Aktion.

Im ganzen Land lebten schätzungsweise 200.000 Katzen frei oder wild. Tierheime, -freunde oder Vereine können solche Tiere zwischen dem 15. Januar und 15. März zum Tierarzt bringen, um die Katzen dort kostenlos registrieren und kastrieren zu lassen. Es geht dabei um freilebende Hauskatzen, die keinem Besitzer zuzuordnen sind.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Schlussspurt beim Weltklimagipfel in Polen

Schlussspurt beim Weltklimagipfel in Polen

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Kreis-Melkwettbewerb auf dem Hof Wichern

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Meistgelesene Artikel

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

Ex-Lehrerin muss wegen Rezept-Fälschung im großen Stil in Haft

Ex-Lehrerin muss wegen Rezept-Fälschung im großen Stil in Haft

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Kommentare