Niedersachsen will neues Asylverfahrensgesetz konsequent nutzen

+
Niedersachsen will das neue Asylverfahrensgesetz für Abschiebungen nach den Worten von Innenminister Boris Pistorius (SPD) konsequent nutzen.

Hannover - Niedersachsen will das neue Asylverfahrensgesetz für Abschiebungen nach den Worten von Innenminister Boris Pistorius (SPD) konsequent nutzen.

„Das bedeutet, dass wir zukünftig voraussichtlich zahlenmäßig deutlich mehr Menschen abschieben werden als bisher“, sagte Pistorius der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ (Dienstag). Das Land gehe „von einigen tausend Menschen“ aus. Bei einer hohen Zahl von Flüchtlingen aus einem Herkunftsland wie dem Kosovo werde Niedersachsen auch von der Möglichkeit Gebrauch machen, ein Charterflugzeug einzusetzen.

Es gehe nicht darum, Druck auf die Betroffenen auszuüben, sagte Pistorius laut Zeitung, sondern man müsse Konsequenz beweisen. „Die Menschen, die kein Bleiberecht haben, werden von uns konsequent abgeschoben.“ Dieses Abschiebeverhalten widerspreche nicht der humanen Flüchtlingspolitik der rot-grünen Landesregierung.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

London will europäischen Schutz für Schiffe in Golfregion

London will europäischen Schutz für Schiffe in Golfregion

Schützenfest in Twistringen am Montag

Schützenfest in Twistringen am Montag

Schützenfest in Stedorf

Schützenfest in Stedorf

Hitzewelle: 14 Tricks, wie Sie im Büro weniger schwitzen

Hitzewelle: 14 Tricks, wie Sie im Büro weniger schwitzen

Meistgelesene Artikel

Polizist hat 14-Jährige sexuell missbraucht - Opfer erhält 1500 Euro

Polizist hat 14-Jährige sexuell missbraucht - Opfer erhält 1500 Euro

Bis zu 38 Grad: Hitzewelle rollt auf Niedersachsen zu

Bis zu 38 Grad: Hitzewelle rollt auf Niedersachsen zu

„Bedingt freiwillig“ im Knast: Ehemalige Häftlinge lassen sich wieder einsperren

„Bedingt freiwillig“ im Knast: Ehemalige Häftlinge lassen sich wieder einsperren

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Kommentare