Nach Machtwechsel 

Land will Hochwasserhilfe auf 50 Millionen Euro erhöhen

Hannover - Für die Schäden des Hochwassers in Niedersachsen will die Landesregierung statt zunächst geplanter 25 nun 50 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

Das sagte nach der Sitzung des Haushaltsausschusses am Mittwoch ein Sprecher des Umweltministeriums in Hannover. Nach dem Machtwechsel im Parlament hatte der CDU-Spitzenkandidat für die nun vorgezogene Landtagswahl, Bernd Althusmann, mehr Geld für die Opfer des Hochwasser gefordert. 

Die Hilfen sollten um 8 bis 15 Millionen Euro aufgestockt werden, sagte Althusmann am Dienstag. Tagelang anhaltende heftige Regenfälle hatten Ende Juli vor allem im Südosten Niedersachsens zu massiven Schäden geführt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Kommentare