Festakt im Schloss Herrenhausen

Niedersachsen will es erst zum 75. Geburtstag krachen lassen

+
Gemeinsame Begrüßung ( von links): Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), Wilhelm Krull, Generalsekretär VolkswagenStiftung, und Landtagspräsident Bernd Busemann zu Beginn des Festaktes zum 70-jährigen Bestehen des Landes Niedersachsen im Schloss Herrenhausen in Hannover (Niedersachsen).

Hannover - Der 70. Geburtstag Niedersachsens wurde eher klein und nur mit geladenen Gästen gefeiert, beim 75. soll es dann so richtig krachen: Das sagte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) am Dienstagabend in Hannover nach einem Festakt zum 70. Landesgeburtstag.

"Wir können nicht den 70. Geburtstag ganz groß feiern und dann den 75. wieder ganz groß feiern", sagte Weil. "Es muss Höhepunkte geben und aus meiner Sicht ist der 75. Geburtstag des Landes Niedersachsen dann das eigentliche Jubiläum, wo es Niedersachsen dann auch krachen lassen sollte." Dann könne es ein Fest in einem viel größeren Rahmen geben.

Zu dem Festakt in Schloss Herrenhausen hatte die Volkswagenstiftung rund 220 Menschen eingeladen, Gäste aus Politik und Wissenschaft diskutierten das über 70 Jahre Niedersachsen und Migrationsbewegungen seit 1946. Im Anschluss hatten Ministerpräsident Weil und Landtagspräsident Busemann zu einem Empfang eingeladen.

Das Bundesland Niedersachsen wurde mit einer Verordnung der britischen Militärverwaltung zum 1. November 1946 aus den Ländern Hannover, Oldenburg, Braunschweig und Schaumburg-Lippe ins Leben gerufen.

dpa

Lesen Sie auch

Erfolgreicher Weg aus Trümmern und Not - 70 Jahre Niedersachsen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

"Klasse wir singen!" in Wildeshausen

Abschlusstag der Waldjugendspiele in Verden

Abschlusstag der Waldjugendspiele in Verden

Höchste Auflösung ohne Aufpreis: Neues Apple TV 4K im Test

Höchste Auflösung ohne Aufpreis: Neues Apple TV 4K im Test

Fußball-Tennis am Donnerstag

Fußball-Tennis am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Mann stirbt bei Schwimmabzeichen-Prüfung

Mann stirbt bei Schwimmabzeichen-Prüfung

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Kommentare