Vier Stunden pro Monat

Niedersachsen will Besuchszeiten für Gefangene ausweiten

Hannover - Häftlinge in Niedersachsen sollen künftig mehr Anspruch auf Besuchszeiten haben. Eine entsprechende Novelle des Justizvollzugsgesetzes hat die Landesregierung am Dienstag beschlossen.

Häftlinge im Erwachsenenvollzug können derzeit eine Stunde pro Monat Besuch empfangen, künftig sollen es vier Stunden pro Monat sein. Im Jugendvollzug erhöht sich der monatliche Anspruch von vier auf sechs Stunden. Mit der Ausweitung der Besuchszeiten sollten die sozialen und familiären Bindungen der Gefangenen gestützt werden, hieß es zur Begründung im Justizministerium. Dies gelte vor allem für die Eltern-Kind-Beziehung.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Mehr zum Thema:

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Kommentare