Zahlreiche Asylverfahren abgeschlossen

Weniger Menschen bekommen Geld zur Sicherung des Lebensunterhalts

Hannover - Knapp 769.000 Menschen haben Ende 2016 in Niedersachsen Geld vom Staat zur Sicherung des grundlegenden Lebensunterhalts bekommen. Das waren rund 6.300 oder 0,8 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Bundesweit sei die Zahl der Empfänger noch etwas stärker um 1,6 Prozent auf knapp 7,9 Millionen zurückgegangen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden am Mittwoch mit. In Bremen sank die Zahl um rund 1.500 auf 122.500. 

Als Grund für den Rückgang nannte das Amt vor allem zahlreiche abgeschlossene Asylverfahren. Ende 2016 bekamen bundesweit noch rund 728.000 Menschen Regelleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, rund 25 Prozent weniger als vor Jahresfrist. 

In Niedersachsen erhielten 75.400 Personen Unterstützung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Gut 573.000 Menschen bezogen Hartz IV und Sozialgeld. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung bekamen knapp 108.000 Menschen. Zudem bezogen etwa 12.500 Personen Hilfe zum Lebensunterhalt außerhalb von Einrichtungen wie Pflege- oder Wohnheimen. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet

Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

Werder verliert 0:1 beim SC Freiburg

Werder verliert 0:1 beim SC Freiburg

Silber durch Wellinger und Lölling - Dahlmeier ohne Medaille

Silber durch Wellinger und Lölling - Dahlmeier ohne Medaille

Meistgelesene Artikel

Herzinfarkt am Steuer - Autofahrer stirbt

Herzinfarkt am Steuer - Autofahrer stirbt

Skilangläufer verirren sich im Harz

Skilangläufer verirren sich im Harz

Vorfahrt missachtet - Mann stirbt an Unfallstelle

Vorfahrt missachtet - Mann stirbt an Unfallstelle

Wildschweine verwüsten Sportplatz im Harz

Wildschweine verwüsten Sportplatz im Harz

Kommentare