Auch Unverheiratete erhalten Zuschuss

Niedersachsen weitet Zuschuss für Paare mit Kinderwunsch aus

+
Niedersachsen weitet seine finanziellen Hilfen für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch aus.

Hannover - Niedersachsen weitet seine finanziellen Hilfen für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch aus. Auch Unverheiratete sollen künftig auf Antrag einen Zuschuss zur künstlichen Befruchtung erhalten.

„Wir freuen uns, dass der Bund seine Richtlinie geöffnet hat“, sagte Gesundheitsministerin Cornelia Rundt (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. Bisher mussten unverheiratete Paare die Kosten für die Kinderwunschbehandlung selbst tragen. Nach Auffassung der Bundesregierung ist dies aber nicht mehr zeitgemäß. Deshalb wurde die Richtlinie am 7. Januar geändert. Niedersachsen gab nach Ministeriumsangaben 2015 rund 1,4 Millionen Euro für das Programm zur Unterstützung von ungewollt kinderlosen Paaren aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

Sechs mutmaßliche Salafisten in Hamburg vor Gericht

Sechs mutmaßliche Salafisten in Hamburg vor Gericht

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Kommentare