Auch Unverheiratete erhalten Zuschuss

Niedersachsen weitet Zuschuss für Paare mit Kinderwunsch aus

+
Niedersachsen weitet seine finanziellen Hilfen für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch aus.

Hannover - Niedersachsen weitet seine finanziellen Hilfen für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch aus. Auch Unverheiratete sollen künftig auf Antrag einen Zuschuss zur künstlichen Befruchtung erhalten.

„Wir freuen uns, dass der Bund seine Richtlinie geöffnet hat“, sagte Gesundheitsministerin Cornelia Rundt (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. Bisher mussten unverheiratete Paare die Kosten für die Kinderwunschbehandlung selbst tragen. Nach Auffassung der Bundesregierung ist dies aber nicht mehr zeitgemäß. Deshalb wurde die Richtlinie am 7. Januar geändert. Niedersachsen gab nach Ministeriumsangaben 2015 rund 1,4 Millionen Euro für das Programm zur Unterstützung von ungewollt kinderlosen Paaren aus.

dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kühlschrank fängt Feuer

Kühlschrank fängt Feuer

Kommentare