Auch Unverheiratete erhalten Zuschuss

Niedersachsen weitet Zuschuss für Paare mit Kinderwunsch aus

+
Niedersachsen weitet seine finanziellen Hilfen für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch aus.

Hannover - Niedersachsen weitet seine finanziellen Hilfen für Paare mit unerfülltem Kinderwunsch aus. Auch Unverheiratete sollen künftig auf Antrag einen Zuschuss zur künstlichen Befruchtung erhalten.

„Wir freuen uns, dass der Bund seine Richtlinie geöffnet hat“, sagte Gesundheitsministerin Cornelia Rundt (SPD) der Deutschen Presse-Agentur. Bisher mussten unverheiratete Paare die Kosten für die Kinderwunschbehandlung selbst tragen. Nach Auffassung der Bundesregierung ist dies aber nicht mehr zeitgemäß. Deshalb wurde die Richtlinie am 7. Januar geändert. Niedersachsen gab nach Ministeriumsangaben 2015 rund 1,4 Millionen Euro für das Programm zur Unterstützung von ungewollt kinderlosen Paaren aus.

dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wird gesperrt 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wird gesperrt 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Kommentare