22 Neumitglieder in Bremen

150 Niedersachsen treten nach Parteitag in die SPD ein

Hannover/Bremen - Nach dem knappen Ja der SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union hat es in Niedersachsen und Bremen etliche Parteieintritte gegeben.

Seit dem Sonderparteitag in Bonn am Sonntag gingen bei der SPD in Niedersachsen 150 Online-Anträge auf einen Parteieintritt ein, in Bremen waren es 22, wie Parteisprecher mitteilten. Auch bundesweit schnellten die Zahlen in die Höhe. Eine letzte Gewissheit, ob die Anträge mit dem Bonner Votum zusammenhängen, gebe es nicht, sagte der Bremer Landesgeschäftsführer Roland Pahl. Denn der Grund müsse beim Eintritt ja nicht angegeben werden. Insgesamt zählt der Bremer SPD-Landesverband rund 4250 Mitglieder. Der SPD-Landesverband in Niedersachsen hatte zu Jahresende 57.984 Mitglieder. - dpa

Rubriklistenbild: © Archivbild: picture alliance / Oliver Berg/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Wie werde ich Bibliothekar/in?

Neue Opulenz und die gewohnte Schlichtheit im Trend

Neue Opulenz und die gewohnte Schlichtheit im Trend

Was heißt ein steigender Eichenholz-Preis für den Möbelkauf?

Was heißt ein steigender Eichenholz-Preis für den Möbelkauf?

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Triumph

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Motorradfahrer kollidiert mit Auto - tödlich verletzt

Motorradfahrer kollidiert mit Auto - tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.