Startschuss am Donnerstag

Schwerpunkt-Ermittler in Niedersachsen gegen Clankriminalität starten diese Woche: Dezentral und mit regionaler Kenntnis

Clankriminalität ist eines der Schwerpunkt-Themen für Staatsanwaltschaft und Polizei in Niedersachsen. Passend dazu starten diese Woche Schwerpunkt-Ermittler ihre Arbeit, um gezielter dagegen vorgehen zu können.

  • Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften beginnen am Donnerstag ihre Arbeit.
  • Laut Justizministerin braucht es für die effektive Verfolgung von Clankriminalität Kenntnis regionaler Gegebenheiten.
  • Zur Vernetzung der Ermittlungen wird ein Koordinator in der Generalstaatsanwaltschaft Celle eingesetzt.

Hildesheim - Im Kampf gegen Clankriminalität beginnen am Donnerstag Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften in Braunschweig, Hildesheim, Osnabrück und Stade ihre Arbeit. „Wir stellen uns mit den vier Schwerpunkt-Staatsanwaltschaften bewusst dezentral auf. Für die effektive Verfolgung von Clankriminalität bedarf es in Niedersachsen der Kenntnis regionaler Gegebenheiten“, teilte Justizministerin Barbara Havliza (CDU) am Montag in Hildesheim mit.

Jeweils zwei zusätzliche Staatsanwälte sollen sich an den dortigen Ermittlungsbehörden um Clankriminalität kümmern. Bei der Generalstaatsanwaltschaft Celle wird ein Koordinator eingesetzt, der für die deutschland- und europaweite Vernetzung der Ermittlungen zuständig sein wird.

Barbara Havliza (v.r., CDU), Justizministerin Niedersachsen, sitzt neben Frank Lüttig, Generalstaatsanwaltschaft Celle, und Sebastian Römer, Generalstaatsanwaltschaft Celle, bei einer Pressekonferenz der Staatsanwaltschaft Hildesheim zur Einrichtung von Schwerpunkt-Dezernaten gegen Clan-Kriminalität.

Das Gefährliche an der Clankriminalität ist laut Justizministerin auch der Eindruck der Bürger: „Da gibt es Kriminelle in unserem Land, die können machen, was sie wollen und keiner tut etwas.“ Dieses Gefühl dürfe sich in einem Rechtsstaat auf keinen Fall verbreiten.

Als erstes Bundesland erstellt Niedersachsen bereits seit 2013 ein separates Lagebild zur Clankriminalität. Seit März 2018 geht die Polizei im Land mit einer einheitlichen Konzeption gegen kriminelle Clans vor. Dabei geht es unter anderem darum, konsequent gegen jegliche Form von Kriminalität anzugehen, Autos zu beschlagnahmen und durch Verbrechen erlangtes Vermögen abzuschöpfen.

Rubriklistenbild: © dpa/Julian Stratenschulte

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Meistgelesene Artikel

Corona in Niedersachsen: Hygiene-Mängel - Polizei schließt Bordelle

Corona in Niedersachsen: Hygiene-Mängel - Polizei schließt Bordelle

Corona in Niedersachsen: Hygiene-Mängel - Polizei schließt Bordelle
Autobahn A1 bei Hamburg: Vollsperrung zum Ferienende - Stau-Chaos droht

Autobahn A1 bei Hamburg: Vollsperrung zum Ferienende - Stau-Chaos droht

Autobahn A1 bei Hamburg: Vollsperrung zum Ferienende - Stau-Chaos droht
Coronavirus-Krise: Hochzeit ja, Party nein – neue Regeln fürs Heiraten in Niedersachsen

Coronavirus-Krise: Hochzeit ja, Party nein – neue Regeln fürs Heiraten in Niedersachsen

Coronavirus-Krise: Hochzeit ja, Party nein – neue Regeln fürs Heiraten in Niedersachsen
Corona-Risikogebiete in den Ferien: Regeln für Urlaub an der Nordseeküste

Corona-Risikogebiete in den Ferien: Regeln für Urlaub an der Nordseeküste

Corona-Risikogebiete in den Ferien: Regeln für Urlaub an der Nordseeküste

Kommentare