16 Wohnungen durchsucht

200 Polizisten gehen gegen Drogendealer im Weserbergland vor

Hameln - Mit einem Großaufgebot von rund 200 Beamten und 14 Rauchgiftspürhunden ist die Polizei am Dienstag gegen mutmaßliche Drogendealer im Weserbergland vorgegangen. Dabei seien 16 Objekte in Hameln, Fischbeck und Emmerthal durchsucht worden, sagte ein Sprecher.

In mehreren Wohnungen wurde Rauschgift gefunden. Die Ermittlungen richteten sich gegen zwölf Verdächtige. Gegen einen von ihnen wurde ein wegen anderer Delikte bestehender Haftbefehl vollstreckt. In einem Haus in Emmerthal seien die Ermittler auf eine professionell betriebene Cannabis-Plantage gestoßen, sagte der Polizeisprecher. 

In sieben weiteren Wohnungen entdeckten die Polizisten unterschiedlich große Mengen Marihuana, in zwei Objekten wurde „Kokain in nicht geringer Menge“ sichergestellt. Außerdem wurden Schreckschusswaffen sowie verbotene Gegenstände wie ein Schlagring und ein Elektroschocker entdeckt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rötlicher Mond war vielerorts gut sichtbar

Rötlicher Mond war vielerorts gut sichtbar

Arbeiten auf dem Flusskreuzfahrtschiff

Arbeiten auf dem Flusskreuzfahrtschiff

Wie werde ich Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel?

Wie werde ich Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel?

Die Mondfinsternis 2019: Der Blutmond am 21. Januar in Bildern

Die Mondfinsternis 2019: Der Blutmond am 21. Januar in Bildern

Meistgelesene Artikel

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Acht Verletzte bei Unfall - Ersthelfer reanimieren Fahrerin

Acht Verletzte bei Unfall - Ersthelfer reanimieren Fahrerin

Zollbeamter entdeckt Marihuana im Briefkasten

Zollbeamter entdeckt Marihuana im Briefkasten

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Kommentare