Corona-Pandemie

Niedersachsen: Neue Corona-Strategie – 50er-Inzidenz als neuer Richtwert?

Die 50er-Inzidenz als Richtwert könnte in Niedersachsen schon bald Geschichte sein. Für Ungeimpfte könnte es derweil „unbequemer“ werden.

Hannover – Niedersachsen arbeitet an einer neuen Corona-Strategie. Gesundheitsministerin Daniela Behrens erklärte im Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“, dass der Stufenplan zur Bewertung der Infektionslage in Niedersachsen schon bald anders aussehen könnte als bisher: „Die heutige 50 könnte dann deutlich höher angesetzt werden“, so Behrens in dem Interview. Anlass dafür sei, dass die Auslastung der Krankenhäuser trotz steigender Inzidenz unverändert auf einem niedrigen Niveau bleibe.

LandNiedersachsen
Bevölkerung7,982 Millionen
Fläche47.614 km²
HauptstadtHannover

Für die Bewertung der Infektionslage gebe es laut Behrens zwei Varianten, die in der Regierung derzeit diskutiert werden würden. Die erste Option sei es, neue Grenz-Inzidenzen auszurechnen, die sich an der Auslastung des Gesundheitssystems orientieren würden. Man wolle sich dabei auch an anderen Ländern orientieren, bei denen die Inzidenz noch höher ist als in Niedersachsen und die Krankenhäuser ähnlich ausgelastet seien.

Gesundheitsministerin Daniela Behrens plant, die Inzidenzwerte neu zu bewerten.

Die andere Variante sei, dass man sich von generellen Corona-Einschränkungen verabschiede und bei der Auslegung von Corona-Maßnahmen auf besonders gefährdete Gruppen beschränke. Dazu würden Personen zählen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können oder auch Kindern, die noch kein Impfangebot erhalten hätten. Zuletzt kritisierte SPD-Politiker Karl Lauterbach die Stiko und sprach sich für eine Impfempfehlung von Kindern und Jugendlichen ab 12 aus.

Impfpflicht durch die Hintertür? Das sagt Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens

Kommt die Impfpflicht durch die Hintertür? Behrens zumindest erwartet Einschränkungen für Ungeimpfte: „Ich gehe davon aus, dass wir bestimmte Bereiche des öffentlichen Lebens, die mit einem gewissen Infektionsrisiko verbunden sind, möglicherweise nur noch für Personen offen halten können, die geimpft, getestet oder genesen sind, sollten die Infektionszahlen im Herbst stark steigen.“

Wer sich dazu entschließt, sich nicht impfen zu lassen, wird mit Einschränkungen leben müssen.

Daniela Behrens

Behrens reagierte in dem Interview gegenüber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ auch auf die Pläne von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, Corona-Regeln für Ungeimpfte deutlich zu verschärfen. Die SPD-Politikerin fordert Gelassenheit. Die Papiere der Bundesregierung würde nicht beinhalten, dass Ungeimpfte generell vom öffentlichen Leben ausgeschlossen werden sollen. Es gehe in der Debatte darum, die kostenlosen Bürgertest abzuschaffen, wenn die gesamte Bevölkerung ein Impfangebot erhalten habe. Sie kündigte an: „Wer sich dazu entschließt, sich nicht impfen zu lassen, wird mit Einschränkungen leben müssen.“

Corona-Regeln in Niedersachsen: Discos dürfen öffnen

Über die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts in Lüneburg, dass Discos nicht schließen müssen, zeigte sich Behrens verärgert. „Wir hatten uns die Schließung von Diskotheken, Clubs und Shisha-Bars ab einer Inzidenz von zehn ja nicht ausgedacht, um junge Menschen zu schikanieren, sondern um sie zu schützen.“ Bei dem aktuellen Infektionsgeschehen seien Discos „nicht der sicherste Ort“, sagte sie gegenüber der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Private Feiern in Hamburg sind beispielsweise auch nur unter strengen Corona-Auflagen möglich*, berichtet 24hamburg.de.

Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg sieht das anders. Demnach seien Discos und Clubs keine Pandemietreiber. In Niedersachsen ist daher die Schließung von Diskotheken, Clubs und Shisha-Bars ab einem Corona-Inzidenzwert von mehr als 10 rechtswidrig. Unterdessen ist die Corona-Inzidenz in Niedersachsen leicht gesunken. * Kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte

Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte

Fahranfänger fährt in Bikergruppe – Ein Toter und drei Verletzte
Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag

Wahlumfragen: CDU-Politiker wie Amthor oder Maaßen bangen um Bundestag
Mord im Rotlichtmilieu? Nachbar findet Sexarbeiterin tot in Wohnung

Mord im Rotlichtmilieu? Nachbar findet Sexarbeiterin tot in Wohnung

Mord im Rotlichtmilieu? Nachbar findet Sexarbeiterin tot in Wohnung
Bräutigam und Trauzeugen werden Helden: Nach dem Ja-Wort kommt die Rettung

Bräutigam und Trauzeugen werden Helden: Nach dem Ja-Wort kommt die Rettung

Bräutigam und Trauzeugen werden Helden: Nach dem Ja-Wort kommt die Rettung

Kommentare