Niedersachsen sind im Schnitt 18,6 Tage krank

Hannover - Die Niedersachsen fehlen auf der Arbeit wegen Krankheit etwas öfter als der Bundesdurchschnitt und verursachen damit Kosten von etwa acht Milliarden Euro jährlich.

Im Schnitt war jeder Arbeitnehmer im vergangenen Jahr 18,6 Tage krank, geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Gesundheitsbericht der AOK hervor. Wie im vorangegangenen Jahr lag der Krankenstand 2012 bei 5,1 Prozent und damit leicht über dem Bundesdurchschnitt von 4,9 Prozent. Die wenigsten Fehlzeiten haben Arbeitnehmer in Bayern (4,3 Prozent), Schlusslicht ist das Saarland mit 5,9 Prozent. Niedersachsen liegt nach Baden-Württemberg (4,7 Prozent) und Sachsen (4,8 Prozent) auf Platz vier.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab heute

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab heute

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab heute
Corona-Regeln in Geschäften: Wo gilt 2G, 2G plus oder 3G im Einzelhandel?

Corona-Regeln in Geschäften: Wo gilt 2G, 2G plus oder 3G im Einzelhandel?

Corona-Regeln in Geschäften: Wo gilt 2G, 2G plus oder 3G im Einzelhandel?
Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön
2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich bei der Corona-Regel ab heute

2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich bei der Corona-Regel ab heute

2G-plus in Niedersachsen: Das ändert sich bei der Corona-Regel ab heute

Kommentare