Drogenkonsum in Niedersachsen

Jugendschützer wollen besser über Drogensucht aufklären

Hannover - Jugendschützer in Niedersachsen wollen Minderjährige besser über die Gefahren von Drogenmissbrauch aufklären. Unter dem Titel "Rauchen, Kiffen, Komasaufen" diskutieren heute Experten über den Drogenkonsum von Jugendlichen in Niedersachsen.

Die Landesstelle Jugendschutz will mit der Tagung in Hannover Wege aufzeigen, wie man mit Mädchen und Jungen über ihr Suchtverhalten ins Gespräch kommen kann.

Bundesweit rauchen aber immer weniger Teenager. Die Zahl der Jugendlichen, die nach Rauschtrinken im Krankenhaus behandelt werden mussten, ging ebenfalls leicht zurück. Zahlen für ganz Niedersachsen liegen nicht vor. Das Landeskriminalamt in Hannover beobachtet allerdings eine Zunahme von Cannabis-Delikten bei Minderjährigen und hat deshalb eine Anti-Cannabis-Kampagne gestartet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare