Drogenkonsum in Niedersachsen

Jugendschützer wollen besser über Drogensucht aufklären

Hannover - Jugendschützer in Niedersachsen wollen Minderjährige besser über die Gefahren von Drogenmissbrauch aufklären. Unter dem Titel "Rauchen, Kiffen, Komasaufen" diskutieren heute Experten über den Drogenkonsum von Jugendlichen in Niedersachsen.

Die Landesstelle Jugendschutz will mit der Tagung in Hannover Wege aufzeigen, wie man mit Mädchen und Jungen über ihr Suchtverhalten ins Gespräch kommen kann.

Bundesweit rauchen aber immer weniger Teenager. Die Zahl der Jugendlichen, die nach Rauschtrinken im Krankenhaus behandelt werden mussten, ging ebenfalls leicht zurück. Zahlen für ganz Niedersachsen liegen nicht vor. Das Landeskriminalamt in Hannover beobachtet allerdings eine Zunahme von Cannabis-Delikten bei Minderjährigen und hat deshalb eine Anti-Cannabis-Kampagne gestartet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Katalonien-Konflikt: Separatistische Politiker festgenommen

Katalonien-Konflikt: Separatistische Politiker festgenommen

Schwerer Unfall in Sagehorn

Schwerer Unfall in Sagehorn

Zweiter Tag bei den Waldjugendspielen

Zweiter Tag bei den Waldjugendspielen

Kartoffelernte der Stadtschule Rotenburg

Kartoffelernte der Stadtschule Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Herbststurm bringt Orkanböen und Sturmflut für die Nordseeküste

Herbststurm bringt Orkanböen und Sturmflut für die Nordseeküste

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Sturmtief „Sebastian“ sorgt für Einsätze in Landkreisen Verden und Osterholz

Sturmtief „Sebastian“ sorgt für Einsätze in Landkreisen Verden und Osterholz

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kommentare