Über Bundesdurchschnitt

Niedersachsen holt bei Ganztagsschulen auf

Hannover - Beim Ausbau von Ganztagsschulen hat Niedersachsen deutlich aufgeholt und liegt inzwischen über dem Bundesdurchschnitt.

Das geht aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung hervor. So hatten im Schuljahr 2014/15 landesweit 59,8 Prozent der Schulen (Primar- und Sekundarstufe I) einen Ganztagsbetrieb, im Bundesdurchschnitt waren es 59,5 Prozent.

Ein Jahr zuvor lag der Anteil der Ganztagsschulen bei 56,4 Prozent. Nach Angaben von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) besucht aktuell jeder zweite niedersächsische Schüler eine Ganztagsschule. Fünf Jahre zuvor war es nur jeder dritte. In der Bertelsmann-Studie hatten die Forscher bundesweit Eltern nach ihrer Zufriedenheit mit Ganztagsschulen befragt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Meistgelesene Artikel

Mehrere Brände nach Blitzeinschlägen in Niedersachsen

Mehrere Brände nach Blitzeinschlägen in Niedersachsen

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

Volker Meyer (CDU) will Koordinator für Baustellen im Land

Volker Meyer (CDU) will Koordinator für Baustellen im Land

ExxonMobil: Ohne Fracking wird Deutschland abhängig

ExxonMobil: Ohne Fracking wird Deutschland abhängig

Kommentare