Über Bundesdurchschnitt

Niedersachsen holt bei Ganztagsschulen auf

Hannover - Beim Ausbau von Ganztagsschulen hat Niedersachsen deutlich aufgeholt und liegt inzwischen über dem Bundesdurchschnitt.

Das geht aus einer Studie der Bertelsmann-Stiftung hervor. So hatten im Schuljahr 2014/15 landesweit 59,8 Prozent der Schulen (Primar- und Sekundarstufe I) einen Ganztagsbetrieb, im Bundesdurchschnitt waren es 59,5 Prozent.

Ein Jahr zuvor lag der Anteil der Ganztagsschulen bei 56,4 Prozent. Nach Angaben von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) besucht aktuell jeder zweite niedersächsische Schüler eine Ganztagsschule. Fünf Jahre zuvor war es nur jeder dritte. In der Bertelsmann-Studie hatten die Forscher bundesweit Eltern nach ihrer Zufriedenheit mit Ganztagsschulen befragt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Eine Vision vom Wohnen von der IMM

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Rope Skipping: Seilspringen liegt wieder im Trend

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturm „Friederike" wütet und hinterlässt im Norden Chaos

Sturmtief Friederike: Metronom fährt wieder uneingeschränkt

Sturmtief Friederike: Metronom fährt wieder uneingeschränkt

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Kommentare