Graugänse zunehmend ein Problem für Landwirte

+
Graugänse

Hannover - Hungrige Graugänse machen den Landwirten in Niedersachsen zu schaffen. „Vor allem in der Nähe großer Wasserflächen fallen die schönen Tiere über Zuckerrüben-, Weizen- und sogar Maispflanzen her“, teilte das Landvolk, der niedersächsische Bauernverband, am Montag mit.

Die Zahl der in Niedersachsen brütenden Graugänse hat sich nach Angaben der Landesjägerschaft in den vergangenen 20 Jahren knapp verzehnfacht. Neben den Fraßschäden könne auch durch Kot verunreinigtes Heu nicht mehr als Tierfutter verwendet werden, beklagen die Bauern. Knapp 40Landwirte aus dem Kreis Hildesheim haben deshalb bereits vom Land gefordert, die Tiere stärker bejagen zu dürfen.
dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Kommentare