1. Startseite
  2. Lokales
  3. Niedersachsen

Randale! Fußballfans aus Halle demolieren Züge in Niedersachsen

Erstellt:

Von: Yannick Hanke

Kommentare

In der Mitte ist das Vereinslogo vom Fußballklub Halleschen FC platziert. Im Hintergrund ist ein Waggon der Deutschen Bahn (DB) zu sehen.
Fußballfans vom Halleschen FC haben am Samstag, 23. April 2022, im Rahmen ihrer Auswärtsfahrt nach Dortmund in Zügen in Niedersachsen randaliert. (kreiszeitung.de-Montage) © Uwe Köhn/imago/Julian Stratenschulte/dpa

Gefrustete Fußballfans aus Halle haben Züge in Niedersachsen beschädigt. Es wurde geraucht, getrunken und rechtsradikale Parolen angestimmt.

Hannover – Manch ein Fußballfan entlädt aufgestauten Frust in der „3. Halbzeit“, unmittelbar nach Schlusspfiff. Mitunter muss aber auch schon die Anreise im Zug dafür herhalten, um aus oft unerklärlichen Gründen herauszulassen, was sich angesammelt hat. So ging es Samstag, 23. April 2022, scheinbar auch Fußballfans aus Halle in Sachsen-Anhalt. Auf ihrer Reise zum Auswärtsspiel gegen Borussia Dortmund II wurden nämlich mehrere Züge beschädigt.

Niedersachsen: Fußballfans aus Halle randalieren in Zügen

Wie die dpa unter Berufung auf die Bundespolizei berichtet, seien rund 400 Anhänger vom Halleschen FC in einer Bahn von Goslar in Richtung Hannover unterwegs gewesen. Wie die Bundespolizei Hannover tags darauf, also am 24. April, mitgeteilt hätte, befanden sich darunter auch 175 als gewaltbereit geltende Personen.

Welche Szenen aber spielten sich im Zug ab? In der Bahn sei geraucht worden, etliche Fans waren betrunken und hätten gar rechtsradikale Parolen skandiert. Darüber hätten sich andere Fahrgäste beschwert. In Hannover, der Landeshauptstadt von Niedersachsen, musste der Zug wegen Beschädigungen und Verschmutzungen aus dem Verkehr gezogen werden.

Halle-Fans werden in Dortmund festgenommen – Kabel und Türdichtungen in Zugtoilette beschädigt

Und die Fans vom Halleschen FC? Setze ihre Reise zum Auswärtsspiel nach Dortmund unbeirrt vor und stiegen dafür in andere Züge um. Die Polizei in Dortmund sprach wiederum von mehreren Festnahmen von Fußball-Anhängern aus Halle, nachdem diese im „Pott“ angekommen waren.

Damit jedoch nicht genug der unsinnigen Randale. Denn auch in einem Zug von Magdeburg nach Goslar sowie von Hannover nach Minden sollen Fußballfans offiziellen Angaben zufolge randaliert haben. Dabei hätten sie unter anderem Kabel und Türdichtungen in der Toilette beschädigt.

Wegen randalierender Fußballfans: Zusätzliche Beamte der Landespolizei im Hauptbahnhof Hannover im Einsatz

Auf der Rückreise hätten Polizisten die Fans dann bis nach Halle begleitet. Zudem wurden die Bahnhöfe in Braunschweig, Wolfsburg, Hildesheim und Göttingen überwacht. Damit ein Aufeinandertreffen mit anderen Fußballfans verhindert werden konnte, waren im Hauptbahnhof Hannover zusätzliche Beamte der Landespolizei im Einsatz. (mit Material der dpa)

Auch interessant

Kommentare