Partei trauert

Früherer SPD-Landeschef Johann "Joke" Bruns gestorben

+
Johann Bruns

Emden - Die SPD in Niedersachsen trauert um den früheren SPD-Landeschef Johann "Joke" Bruns.

"Sein Rat, aber vor allem auch seine freundschaftliche Verbundenheit werden mir fehlen", sagte Ministerpräsident Stephan Weil am Samstag. Zuvor hatten mehrere Medien über den Tod des 86-Jährigen berichtet. Nach Informationen von "NDR 1 Niedersachsen" starb Bruns am Freitag nach schwerer Krankheit. 

Bruns, oft "Joke" genannt, war von 1984 bis 1994 SPD-Chef in Niedersachsen. In dieser Zeit holte die Partei mit Gerhard Schröder nach zehn Oppositionsjahren 1990 die Regierungsverantwortung zurück. Ab 1990 übernahm Bruns neben dem Parteivorsitz auch die Führung der SPD-Landtagsfraktion. 

Weil würdigte Bruns für "wesentliche Beiträge zu den großen Erfolgen der SPD" und nannte ihn "eine Institution in der niedersächsischen SPD". "Zugleich war er der beste Repräsentant seiner ostfriesischen Heimat, der er tief verbunden gewesen ist", sagte der Ministerpräsident. Der Emder Bruns war von 1970 bis 1994 Mitglied des Landtags in Hannover. 

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Informa 2019: Die ersten Aussteller richten sich ein

Kim zu Gipfel mit Putin in Russland eingetroffen

Kim zu Gipfel mit Putin in Russland eingetroffen

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Warum sich Dividenden meist auszahlen

Warum sich Dividenden meist auszahlen

Meistgelesene Artikel

Feuer im Goldenstedter Moor weitesgehend gelöscht

Feuer im Goldenstedter Moor weitesgehend gelöscht

Feuer in Abfallbetrieb: Drei Millionen Euro Schaden

Feuer in Abfallbetrieb: Drei Millionen Euro Schaden

Mutter von Dschungelcamperin Nathalie Volk vor Gericht: Noch kein Urteil

Mutter von Dschungelcamperin Nathalie Volk vor Gericht: Noch kein Urteil

Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter - 28-Jähriger bedrohte Polizei mit Spielzeugwaffe

Tödlicher SEK-Einsatz in Salzgitter - 28-Jähriger bedrohte Polizei mit Spielzeugwaffe

Kommentare