Feuerwehr-Jahresbericht 2020

Niedersachsen: Freiwillige Feuerwehren verzeichnen Mitgliederzuwachs

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) steht vor einem neuen Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Niedersachsen und spricht mit Medienvertretern
+
59 Mal rückten Freiwillige Feuerwehren im vergangenen Jahr täglich zu Brandeinsätzen aus. In den Jahren zuvor waren es noch mehr. Doch eine Zahl stieg deutlich an, sehr zum Missfallen von Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.

In Niedersachsen engagieren sich wieder mehr Bürger in den Freiwilligen Feuerwehren. Doch auch eine andere Zahl stieg an – zum Missfallen des Innenministers.

Hannover – Die Freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen haben im vergangenen Jahr einen Mitgliederzuwachs verzeichnet. Rund 2100 (1,7 Prozent) neue Mitglieder kamen im Vergleich zu 2019 hinzu. Das teilte der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Montag, 20. September in Hannover bei der Vorstellung des Feuerwehr-Jahresberichts 2020 mit. 650 weitere Frauen haben sich für Aufgaben bei der Freiwilligen Feuerwehr entschieden. Insgesamt sind den Angaben zufolge 13 Prozent der Kräfte weiblich – laut Pistorius ein sehr guter Wert im bundesweiten Vergleich. Die Zahl der Freiwilligen Feuerwehren ging jedoch zurück, 2019 waren es noch 3242 im Bundesland, im vergangenen Jahr noch 3219.

Bundesland:Niedersachsen
Fläche:47.709,82 Quadratmeter
Einwohner:8.003.421 (Stand: 31. Dezember 2020)
Regierungschef:Stephan Weil (SPD)
zuständiger Innenminister:Boris Pistorius (SPD)

Demnach haben die Freiwilligen Feuerwehren landesweit insgesamt rund 128.700 Mitglieder – fünf Jahre zuvor waren es noch etwa 4500 weniger. Der Innenminister und der Landesbranddirektor Jörg Schallhorn führten den Anstieg vor allem auf zwei Faktoren zurück. Zum einen seien viele Kräfte aus der Jugendfeuerwehr nachgerückt und mehr Menschen hätten als Quereinsteiger den Weg zur Feuerwehr gefunden.

Freiwillige Feuerwehren verzeichnen Mitgliederzuwachs: „Mitglieder sind ein fester Anker in unserer Gesellschaft“

„Ihre Mitglieder sind ein fester Anker in unserer Gesellschaft, das hat sich erst recht unter den besonderen Voraussetzungen der Pandemie gezeigt. Dafür kann man sich nicht oft genug bedanken, denn die Feuerwehrfrauen und -männer tun das im Wesentlichen in ihrer Freizeit“, sagte Pistorius.

Ein Anstieg verärgerte Pistorius, die der böswilligen Alarme, etwa wenn Menschen missbräuchlich einen Feueralarm auslösen. Diese führten im vergangenen Jahr zu 687 Einsätzen, 285 mehr als noch 2019. Dabei handele es nicht um ein Kavaliersdelikt, betonte der SPD-Politiker. Wer dies tue, habe eine hohe Geldstrafe oder eine Gefängnisstrafe zu befürchten.

Zu einem kuriosen Einsatz kam es jüngst bei der Freiwilligen Feuerwehr Ardorf (Landkreis Wittmund). Nach seiner Hochzeit musste ein freiwilliger Feuerwehrmann gleich zum Einsatz. Mit ihm verließen die Trauzeugen und zwei weitere Feuerwehrleute die Feier. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Meistgelesene Artikel

Niedersachsen: Johnson & Johnson-Geimpfte brauchen Dritt-Impfung für Booster-Status

Niedersachsen: Johnson & Johnson-Geimpfte brauchen Dritt-Impfung für Booster-Status

Niedersachsen: Johnson & Johnson-Geimpfte brauchen Dritt-Impfung für Booster-Status
Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.

Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.

Corona-Impfstoffe: Nebenwirkungen von AstraZeneca, Biontech, Moderna und Co.
FFP2-Masken-Überraschung bei Omikron und Delta: Rekord-Inzidenz in Niedersachsen

FFP2-Masken-Überraschung bei Omikron und Delta: Rekord-Inzidenz in Niedersachsen

FFP2-Masken-Überraschung bei Omikron und Delta: Rekord-Inzidenz in Niedersachsen
Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Omikron-Symptome an Nägeln und Haut weisen auf Corona-Infektion hin

Kommentare