In Niedersachsen

Deutlich mehr Flüchtlinge zu erwarten

Hannover - Niedersachsen muss sich auf deutlich mehr Flüchtlinge und Asylbewerber einstellen. Wie aus neuen Zahlen der Bundesregierung hervorgeht, ist in diesem Jahr mit bis zu 74.900 Menschen zu rechnen.

Der Bund geht im laufenden Jahr von bis zu 800.000 Asylanträgen in Deutschland aus, wie Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Mittwoch mitteilte. Flüchtlinge werden nach dem Königsteiner Schlüssel auf die Länder verteilt. Die Quote für Niedersachsen beträgt 9,36 Prozent. So viele Asylbewerber, wie sie nun erwartet werden, kamen noch nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik in einem Jahr ins Land. Bislang war das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge von 450.000 Asylanträgen bis Jahresende ausgegangen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Mehr als 90 Tote infolge von Unwettern in Sri Lanka

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

18-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare